Der Ein­zel­rich­ter am Bez­Ger Mei­len hat am 3.12.2003 im vor­sorg­li­chen Ver­fah­ren fest­ge­stellt, dass die Tätig­keit des Pri­vat­de­tek­tivs unter das DSG fällt. Von ihm gesam­mel­te Infor­ma­tio­nen kön­nen Per­sön­lich­keits­pro­fi­le darf­stel­len und beson­ders schüt­zens­wer­te Per­so­nen­da­ten ent­hal­ten. Damit ver­stösst sei­ne Tätig­keit ggf. gegen das DSG (Art. 4 Abs. 3 und 4 und Art. 14), doch kann dies u.U. durch ein über­wie­gen­des Inter­es­se sei­nes Auf­trag­ge­bers gerecht­fer­tigt wer­den (DSG 10a, 12, 13).

PDF: 2003.12.03 – 001

Posted by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Rechtsanwalt bei FRORIEP. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich. Er ist Gründer von swissblawg.