Mit dem neu­en Strom­ver­sor­gungs­ge­setz wird der Elek­tri­zi­täts­markt seit 1.1.2008 schritt­wei­se dere­gu­liert. Zusam­men mit den ver­schie­de­nen alter­na­ti­ven Ener­gie­trä­gern macht das eine neue Ver­brauchs­er­fas­sung not­wen­dig. Digi­ta­le Zäh­ler, so genann­te «Smart Meter», kön­nen sehr vie­le Daten spei­chern, was aus Sicht des Daten­schut­zes Risi­ken für die Pri­vat­sphä­re birgt.

Quel­le: EDÖB – Der Ein­satz von digi­ta­len Strom­zäh­lern

Posted by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Rechtsanwalt bei FRORIEP. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich. Er ist Gründer von swissblawg.