Kategorie: Urteile tagged with ‘Arbeitsbereich’

Im Bereich “Urtei­le” fin­den Sie Urtei­le und ande­re bin­den­de Ent­schei­dun­gen von Gerich­ten und Behör­den. Wei­sun­gen und Emp­feh­lun­gen fin­den Sie im Bereich “Behör­den”.

Auf der rech­ten Sei­te fin­den Sie eine Über­sicht über die häu­fig­sten The­men inner­halb des Bereichs Urtei­le.

ArG ZH: OR 328b als eigenständige Verbotsnorm ohne Rechtfertigungsmöglichkeit

Update 20. Juni 2017: Das OGer ZH hat im Dezem­ber 2016 gegen­tei­lig ent­schie­den (Urteil LA160028). Update 23. Mai 2017: Das Urteil wur­de nicht ange­foch­ten und ist in Rechts­kraft...

13. Mai 2016

EGMR, Bărbulescu v. Rumänien: Berechtigtes Interesse des Arbeitgebers, die Verwendung der Arbeitszeit zu verifizieren

Der EGMR hat mit Urteil vom 2.1.2016 den Zugriff eines Arbeit­ge­bers auf das für beruf­li­chen Zwecke bestimm­te Yahoo-Mes­sen­ger-Kon­to sei­nes Mit­ar­bei­ters im kon­kre­ten Fall als mit EMRK 8 ver­ein­bar erklärt:...

16. Februar 2016

Urteil des OGer ZH vom 27. Oktober 2015 betr. Akteneinsicht einer inkriminierten Person

3.1. Whist­leb­lo­wer sind Per­so­nen, die auf Miss­stän­de in ihrer Orga­ni­sa­ti­on auf­merk­sam machen. Wer­den die Miss­stän­de gegen­über Insti­tu­tio­nen ausser­halb der eige­nen Orga­ni­sa­ti­on (Auf­sichts­be­hör­den, Medi­en, usw.) gemel­det, spricht man von...

27. Oktober 2015

BVGer, A-788/2014: Whistleblowing-Meldestelle

Update 7. August 2016: Das Urteil wur­de in der sic! 2016, 387 ff., mit dem Stich­wort “Whist­leb­lo­wing-Mel­de­stel­le” publi­ziert. Das BVGer ver­pflich­tet die Eidg. Finanz­kon­trol­le, ihre Daten­be­stän­de im Zusam­men­hang...

16. Dezember 2014

OGer LU, LGVE 2003 I Nr. 64: Auswertung von Telefonranddaten

Nach der unge­frag­ten Aus­wer­tung von Tele­fon­rand­da­ten eines Gemein­de­an­ge­stell­ten stell­ten sich Fra­gen der Amts­ge­heim­nis­ver­let­zung (StGB 320) und des unbe­fug­tes Beschaf­fens von Per­so­nen­da­ten (StGB 179novies): Art. 179­no­vies und 320 StGB;...

24. Oktober 2002

ArG ZH: Einbringen von Bewerbungsunterlagen in den Prozess stellt keinen Verstoss gegen das Datenschutzgesetz dar

Das ArG ZH stellt am 19.12.1998 fest, dass es kei­ne Per­sön­lich­keits­ver­let­zung dar­stellt, wenn der Arbeit­ge­ber Bewer­bungs­un­ter­la­gen im Arbeits­pro­zess gegen den Arbeit­neh­mer ein­bringt, und das DSG ist nach dess­sen...

18. Dezember 1997