Das kan­to­na­le Daten­schutz­ge­setz ist in hän­gi­gen Ver­fah­ren der Zivil-, Ver­wal­tungs- und Straf­rechts­pfle­ge nicht anwend­bar. Das gilt im Bereich der Ver­wal­tungs­rechts­pfle­ge auch für das nicht­strei­ti­ge erst­in­stanz­li­che Ver­fah­ren. Soweit – kan­to­nal­recht­li­che – Daten­schutz­strei­tig­kei­ten in Zusam­men­hang mit dem Straf­voll­zug ste­hen, ist die Beschwer­de an das Ver­wal­tungs­ge­richt gemäss § 43 Abs. 1 lit. g des Ver­wal­tungs­rechts­pfle­ge­ge­set­zes unzu­läs­sig.

Link: VB.2005.00342 (9.11.2005)

Posted by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Rechtsanwalt bei FRORIEP. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich. Er ist Gründer von swissblawg.