4A_125/2020 (amtl. Publ.): Gegen­stand des Aus­kunfts­rechts, insb. betr. Her­kunfts­an­ga­ben; kei­ne Aus­kunft über Daten im Gedächtnis

Das Bun­des­ge­richt hat sich im Ent­scheid 4A_125/2020 (zur amtl. Publ. vor­ge­se­hen) mit inter­es­san­ten Erwä­gun­gen mit dem Gegen­stand des Aus­kunfts­rechts aus­ein­an­der­ge­setzt und dabei eine restrik­ti­ve­re Hal­tung ein­ge­nom­men als das Ober­ge­richt Zürich als Vor­in­stanz im Urteil vom 30. Janu­ar 2020 (Geschäfts-Nr. PP190037‑O/U). Das ist der zwei­te Ent­scheid des BGer in … wei­ter­le­sen

DSB Sach­sen: Durch­set­zung der DSGVO gegen Ver­ant­wort­li­che in Drittländern

Der Säch­si­sche Daten­schutz­be­auf­trag­te hat sich in sei­nem Tätig­keits­be­richt für das Berichts­jahr 2019 in inter­es­san­ter Wei­se zur “Durch­set­zung der DSGVO wegen des räum­li­chen Anwen­dungs­be­reichs gegen­über Ver­ant­wort­li­chen in Dritt­län­dern” geäu­ssert: Gemäß Arti­kel 3 Absatz 2 DSGVO unter­lie­gen auch Ver­ant­wort­li­che in Dritt­län­dern dem Anwen­dungs­be­reich der Ver­ord­nung. Bei mei­ner Dienst­stel­le gehen zahl­rei­che Beschwer­den gegen Unter­neh­men … wei­ter­le­sen

Eng­li­sches Daten­schutz­recht nach dem Bre­x­it; UK-Vertreter

Seit dem Bre­x­it setzt sich das eng­li­sche Daten­schutz­recht im Wesent­li­chen wie folgt zusam­men: Die DSGVO gilt mate­ri­ell wei­ter­hin, aber nicht mehr als euro­päi­sche Ver­ord­nung, son­dern nun als “UK GDPR”, d.h. “Regu­la­ti­on (EU) 2016/679 […] as it forms part of the law of Eng­land and Wales, Scot­land and Nort­hern … wei­ter­le­sen

Bre­x­it: Ange­mes­sen­heits­ent­schei­dung bleibt der EU über­las­sen; sechs Mona­te Übergangsfrist

Die EU und Gross­bri­tan­ni­en haben sich in letz­ter Minu­te auf eine staats­ver­trag­li­che Rege­lung des Aus­tritts Gross­bri­tan­ni­ens aus der EU geei­nigt. Teil der Eini­gung ist auch die Ein­hal­tung hoher Daten­schutz­stan­dards – nicht aber die Aner­ken­nung der Ange­mes­sen­heit. Ob die EU das eng­li­sche Daten­schutz­ni­veau als ange­mes­sen ein­stuft, ent­schei­det die EU … wei­ter­le­sen

Bun­des­ge­setz über die Platt­form für die elek­tro­ni­sche Kom­mu­ni­ka­ti­on in der Justiz (BEKJ)

Der Bun­des­rat hat am 11. Novem­ber 2020 den Vor­ent­wurf eines Bun­des­ge­set­zes über die Platt­form für die elek­tro­ni­sche Kom­mu­ni­ka­ti­on in der Justiz (BEKJ) in die Ver­nehm­las­sung geschickt. Die Ver­nehm­las­sung dau­ert bis am 26. Febru­ar 2021: Vor­ent­wurf Erläu­tern­der Bericht Der Erläu­tern­de Bericht beschreibt das Kon­zept des BEKJ wie folgt: Mit dem Bun­des­ge­setz … wei­ter­le­sen

Berich­ti­gun­gen der DSGVO

Die DSGVO wur­de in weni­gen Punk­ten in ver­schie­de­nen Sprach­fas­sun­gen kor­ri­giert, mit Bezug auf “obvious errors” (PDF, 12. Okto­ber 2020). Das betrifft auch die deut­sche Sprach­fas­sung (nicht aber die eng­li­sche). Es han­delt sich – jeden­falls bei der deut­schen Fas­sung – ledig­lich um Berich­ti­gun­gen weni­ger Arti­kel ohne Ände­rung des Sinns. … wei­ter­le­sen

Bun­des­ver­wal­tung: Leit­li­ni­en zum Umgang mit künst­li­cher Intelligenz

Der Bun­des­rat hat am 25. Novem­ber 2020 Leit­li­ni­en für den Umgang mit künst­li­cher Intel­li­genz durch die Bun­des­ver­wal­tung ver­ab­schie­det. Die Leit­li­ni­en sol­len der Bun­des­ver­wal­tung und Trä­gern von Ver­wal­tungs­auf­ga­ben des Bun­des als all­ge­mei­ne Ori­en­tie­rung die­nen, wenn “sek­to­ra­le KI-Stra­­te­­gien” erar­bei­tet wer­den, wenn spe­zi­fi­schen Regu­lie­run­gen in sek­to­ra­len Anwen­dungs­be­rei­chen ein­ge­führt oder ange­passt wer­den, … wei­ter­le­sen

Apple führt Daten­schutz­la­bels im App-Store ein

Apple hat ver­pflich­ten­de Daten­schutz­la­bels für über den App-Store ange­bo­te­ne Apps ein­ge­führt. Bis­lang muss­ten App-Ent­­wick­­ler ledig­lich einen Daten­schutz­hin­weis ver­lin­ken. Durch die Labels sol­len Nut­zer vor dem Her­un­ter­la­den einer App auf einen Blick erken­nen kön­nen, wel­che Daten eine App über sie sam­melt. Nicht aus­ge­wie­sen wer­den müs­sen aber zum Bei­spiel Per­so­nen­da­ten, die … wei­ter­le­sen

Neue Platt­form­re­gu­lie­rung der EU: Digi­tal Ser­vices Act und Digi­tal Mar­kets Act

Die EU-Kom­­mi­s­­si­on hat am 15.12.2020 ein umfas­sen­des neu­es Regel­werk für digi­ta­le Platt­for­men vor­ge­schla­gen, den Digi­tal Ser­vices Act und den Digi­tal Mar­kets Act. Mit die­sen bei­den Ver­ord­nun­gen wer­den die Ver­pflich­tun­gen digi­ta­ler Dien­ste, ins­be­son­de­re von digi­ta­len Platt­for­men erhöht und Ver­ant­wort­lich­kei­ten ein­heit­lich gere­gelt. Digi­tal Ser­vices Act (DSA) Mit dem Digi­tal Ser­vices … wei­ter­le­sen