Generic selectors
Nur exakte Treffer
im Titel suchen
Search in content
Post Type Selectors

Alle Beiträge vom

15. Februar 2016

EDÖB – Schuldbetreibungen

Wer hat Zugriff auf mei­nen Betrei­bungs­re­gi­ster­aus­zug? Ich wur­de zu Unrecht betrie­ben – kann mir der Daten­schutz­be­auf­trag­te hel­fen? Quel­le: EDÖB – Schuldbetreibungen

EDÖB – Umgang mit Kundendaten

Kön­nen Lie­fe­ran­ten von ihren Ver­trags­part­nern ver­lan­gen, dass sie ihre Kun­den­da­ten an sie wei­ter­ge­ben, und sie andern­falls mit schlech­te­ren Ein­kaufs­be­din­gun­gen “bestra­fen”? Quel­le: EDÖB – Umgang mit Kundendaten

EDÖB – Miss­brauch von Kun­den­da­ten für Mar­ke­ting­zwecke durch Krankenversicherer

Meh­re­re Kran­ken­ver­si­che­rer haben ver­si­cher­te Per­so­nen mit einer bestimm­ten Medi­ka­ti­on direkt ange­schrie­ben und sie auf gün­sti­ge­re gleich­ar­ti­ge Medi­ka­men­te hin­ge­wie­sen. Die­ses Vor­ge­hen mag auf­grund des Kosten­drucks im Gesund­heits­we­sen zwar als sinn­voll erschei­nen, stellt aber eine Daten­schutz­ver­let­zung dar. Quel­le: EDÖB – Miss­brauch von Kun­den­da­ten für Mar­ke­ting­zwecke durch Krankenversicherer

EDÖB – Datenschutzzertifizierung

Über­sichts­sei­te des EDÖB zum The­ma Daten­schutz­zer­ti­fi­zie­rung: Mit dem Inkraft­tre­ten des revi­dier­ten Daten­schutz­ge­set­zes auf den 1. Janu­ar 2008 wur­de die Mög­lich­keit von Daten­schutz­zer­ti­fi­zie­run­gen geschaf­fen. Durch­ge­führt von voll­um­fäng­lich pri­va­ten Zer­ti­fi­zie­rungs­stel­len die­nen sie der Ver­bes­se­rung des Daten­schut­zes und der Daten­si­cher­heit. Da es sich um eine voll­stän­dig neue Materie

EDÖB – Betrieb­li­che Datenschutzverantwortliche

Die Revi­si­on des Daten­schutz­ge­set­zes, in Kraft seit 2008, ermög­licht den Unter­neh­men die Selbst­re­gu­lie­rung. Wenn sie einen Daten­schutz­ver­ant­wort­li­chen ernen­nen und den EDÖB dar­über infor­mie­ren, dür­fen sie künf­tig dar­auf ver­zich­ten, ihre Daten­samm­lun­gen bei uns anzu­mel­den. Posi­ti­on und Per­son des Daten­schutz­ver­ant­wort­li­chen müs­sen jedoch gewis­sen Kri­te­ri­en genü­gen. Quel­le: EDÖB

EDÖB – Pay as you dri­ve (PAYD): Erläu­te­run­gen zum Ein­satz von Black Boxes in Motorfahrzeugen

Unter dem Namen «Pay as you dri­ve» (PAYD) eva­lu­ie­ren immer mehr Motor­fahr­zeug­ver­si­che­run­gen ereig­nis­un­ab­hän­gi­ge Ver­hal­tens­da­ten ihrer Kun­din­nen und Kun­den (wie das täg­li­che Fahr­ver­hal­ten), um ihnen indi­vi­dua­li­sier­te Ver­si­che­run­gen mit risi­ko­ge­rech­ten Prä­mi­en anzu­bie­ten. Aus Daten­schutz­sicht birgt die­se Ent­wick­lung ver­schie­de­ne Risi­ken. Quel­le: EDÖB – Pay as you dri­ve (PAYD):