2C_653/2018: Amts­hil­fe an Frank­reich zur Fest­stel­lung der Iden­ti­tät von UBS-Kun­den

In einem viel­be­ach­te­ten Urteil hat das Bun­des­ge­richt am 26. Juli 2019 die (2C_653/2018) die Bekannt­ga­be der Iden­ti­tät von mut­mass­li­chen in Frank­reich steu­er­pflich­ti­gen UBS-Kun­­­­­den durch die Schweiz an Frank­reich im Rah­men eines Amts­hil­fe­ver­fah­rens als recht­mä­ssig ein­ge­stuft. Im Mai 2016 hat­te die fran­zö­si­sche Direc­tion Géné­ra­le des Finan­ces Publi­qus (DGFP) ein … wei­ter­le­sen

DSK: berech­tig­tes Inter­es­se bei Asset Deals

Die deut­sche Kon­fe­renz der unab­hän­gi­gen Daten­schutz­auf­sichts­be­hör­den des Bun­des und der Län­der (DSK) hat sich mit der Fra­ge beschäf­tigt, unter wel­chen Umstän­den die Daten­be­ar­bei­tung bei Asset Deals in einem berech­tig­ten Inter­es­se i.S.v. Art. 6 Abs. 1 lit. f liegt. Sie hat dafür eine Rei­he von Fall­grup­pen defi­niert, in denen nach ihrer Auf­fas­sung … wei­ter­le­sen

Nie­der­lan­de: per­so­na­li­sier­te Wer­bung an Bank­kun­den?

Die nie­der­län­di­sche Daten­­schutz-Auf­­­sicht­s­­be­­hör­­de hat offen­bar allen nie­der­län­di­schen Ban­ken geschrie­ben und sie auf­ge­for­dert, ihr Direkt­mar­ke­ting unter die Lupe zu neh­men. Aus­lö­ser war die Ankün­di­gung einer nie­der­län­di­schen Bank, Wer­bung an ihre Kun­den gestützt auf deren Zah­lungs­ver­hal­ten zu per­so­na­li­sie­ren. Aus Sicht der Auf­sichts­be­hör­de wäre eine Aus­wer­tung von Trans­ak­ti­ons­da­ten zur Per­so­na­li­sie­rung von … wei­ter­le­sen

ICO: Leit­li­ni­en für Ver­ant­wort­li­che und Auf­trags­be­ar­bei­ter; Kri­te­ri­en zur Rol­len­be­stim­mung

Die eng­li­sche Daten­­schutz-Auf­­­sicht­s­­be­­hör­­de ICO hat ihre Leit­li­ni­en zu Ver­ant­wort­li­chen und Auf­trags­ver­ar­bei­tern auf­da­tiert. Es sind eine Kurz- und eine aus­führ­li­che­re Ver­si­on ver­füg­bar. Aus der Kurz­ver­si­on erge­ben sich fol­gen­de Indi­zi­en für die Eigen­schaft eines Ver­ant­wort­li­chen: Ent­scheid über die Daten­be­ar­bei­tung; Ent­scheid über den Zweck bzw das Ergeb­nis der Bear­bei­tung; Ent­scheid über … wei­ter­le­sen

Pri­va­cy Shield und Stan­dard­ver­trags­klau­seln zur Über­prü­fung vor dem EuGH

Fast unter dem Radar der öffent­li­chen Auf­merk­sam­keit wur­de am ver­gan­ge­nen Diens­tag vor dem EuGH erneut in Sachen Schrems ver­han­delt (C‑311/18). Das erste Urteil des EuGH in Sachen Schrems (C‑362/14) aus dem Jahr 2015 führ­te zur Unwirk­sam­keit des “Safe Harbor”-Abkommens und in sei­ner Fol­ge zu sei­ner Erset­zung durch das “Pri­va­cy … wei­ter­le­sen

OLG Dres­den (11.6.2019): Kein imma­te­ri­el­ler Scha­den­er­satz bei Baga­tell­ver­stö­ssen ohne ernst­haf­te Beein­träch­ti­gung

In einem Beschluss des Ober­lan­des­ge­richts Dres­den (OLG) vom 11.6.2019 (bei de lege data als PDF abruf­bar) fin­den sich inter­es­san­te Aus­füh­run­gen zu Art. 82 DSGVO (Scha­den­er­satz). In der Sache ging es um eine Lap­pa­lie, näm­lich eine drei­tä­ti­ge Sper­rung eines Blogs durch Ver­set­zung in den read-only-Modus (“Die behaup­te­te Hem­mung in … wei­ter­le­sen