BGer 2C_780/2020: enger «Über­mitt­lungs­feh­ler» im AIAG

Das Bun­des­ge­setz über den inter­na­tio­na­len auto­ma­ti­schen Infor­ma­ti­ons­aus­tausch in Steu­er­sa­chen (AIAG) regelt u.a. die Rechts­be­hel­fe gegen eine amts­hil­fe­wei­se Daten­über­mitt­lung. Des­sen Art. 19 Abs. 1 erklärt aus­drück­lich, dass den Betrof­fe­nen gegen­über dem Finanz­in­sti­tut die Rech­te nach dem DSG zuste­hen – also ins­be­son­de­re die Ansprü­che auf Aus­kunft, Berich­ti­gung und Löschung (Art. 5, 15, 25 DSG). Gegen­über … wei­ter­le­sen