Generic selectors
Nur exakte Treffer
im Titel suchen
Search in content

Beiträge zum Thema

Amtsgeheimnis

Regie­rungs­rat Zürich: grü­nes Licht für M365; Risi­ko­be­ur­tei­lungs­mo­dell Rosen­thal kano­ni­siert; Risi­ko­gren­ze bei 10% über 5 Jahre

Zulas­sung von M365 Der Zür­cher Regie­rungs­rat hat 30. März 2022 einen am 14. April 2022 publi­zier­ten Beschluss mit dem Titel „Ein­satz von Cloud-Lösun­­­gen in der kan­to­na­len Ver­wal­tung, (Micro­soft 365), Zulas­sung“ gefällt (RRB 542/2022). Dabei geht es um den Ein­satz von M365 und ins­be­son­de­re Exchan­ge Online und

Trans­fer Impact Assess­ments”: IAPP ver­öf­fent­licht zwei For­mu­la­re von David Rosenthal

Bei der Bekannt­ga­be von Per­so­nen­da­ten an Emp­fän­ger in einem Staat ohne ange­mes­se­nes Daten­schutz­ni­veau ist es bekannt­lich nicht mehr aus­rei­chend, nur die Stan­dard­ver­trags­klau­seln (SCC) zu schlie­ssen. Der EuGH ver­lang­te im Schrems II-Urteil viel­mehr, eine Prü­fung durch­zu­füh­ren, ob das loka­le Recht des Emp­fän­gers – oder der Empfänger

Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­ge­setz (ISG) verabschiedet

Das Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­ge­setz (ISG) wur­de im Dezem­ber 2020 in der Schluss­ab­stim­mung nach drei­jäh­ri­ger Bera­tung ange­nom­men. Die Refe­ren­dums­frist endet am 10. April 2021. Der Schluss­text ist hier ver­füg­bar, der Ent­wurf und die Bot­schaft hier. Die Ände­run­gen seit dem Ent­wurf sind hier nach­voll­zieh­bar. In den Schluss­be­stim­mun­gen wur­de auch Art. 320

Ände­rung der Bun­des­in­for­ma­tik­ver­ord­nung: Ver­hält­nis­mä­ssig­keit bei der Daten­wei­ter­ga­be an Externe

Der Bun­des­rat hat die Bun­des­in­for­ma­tik­ver­ord­nung (BIn­fV) auf den 1. Novem­ber 2016 ange­passt (sie­he Medi­en­mit­tei­lung). Die Ände­rung besteht in einem neu­en Art. 26a und betrifft die Wei­ter­ga­be von Daten, die nicht öffent­lich sind (unab­hän­gig davon, ob es sich um Per­so­nen­da­ten han­delt), an Exter­ne. Art. 26a lautet

Woh­lers, Aus­la­ge­rung einer Daten­be­ar­bei­tung und das Berufs­ge­heim­nis (Art. 321 StGB)

Prof. Wolf­gang Woh­lers hat im Auf­trag des Daten­schutz­be­auf­trag­ten der Kan­tons Zürich ein Gut­ach­ten erstellt zur Fra­ge, ob das Out­sour­cing von Daten­be­ar­bei­tun­gen mit den Berufs­ge­heim­nis­sen ver­ein­bar ist. Das Gut­ach­ten wur­de kürz­lich in den dig­ma Schrif­ten zum Daten­recht ver­öf­fent­licht. Prof. Woh­lers kommt dabei zum Ergeb­nis, dass die

BVGer, A‑6315/2014: Ein­sicht der Gemein­de Mei­len in Kar­tell­ver­fah­rens­ak­ten nach DSG 19 I lit. a; Anfor­de­run­gen an das Gesuch; Sub­si­dia­ri­tät; Amtsgeheimnis

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt hat am 23. August 2016 ent­schie­den, dass die WEKO Daten eines abge­schlos­se­nen Kar­tell­ver­fah­rens auf dem Weg der Amts­hil­fe an ein Gemein­we­sen bekannt­ge­ben darf (Ent­scheid als PDF). Die­se Fra­ge stell­te sich im Zusam­men­hang mit einer Sank­ti­ons­ver­fü­gung betref­fend Wett­be­werbs­ab­re­den im Stra­s­sen- und Tief­bau im Kanton

Moti­on Jani­ak (16.3186): Amts­ge­heim­nis und Behör­den­ko­ope­ra­ti­on. Ergän­zung von Arti­kel 320 Zif­fer 2 StGB

Moti­on Jani­ak (16.3186): Amts­ge­heim­nis und Behör­den­ko­ope­ra­ti­on. Ergän­zung von Arti­kel 320 Zif­fer 2 StGB Der Bun­des­rat bean­tragt die Ableh­nung der Moti­on. Ein­ge­reich­ter Text Der Bun­des­rat wird beauf­tragt, dem Par­la­ment eine Geset­zes­vor­la­ge zu unter­brei­ten, wel­che die Recht­fer­ti­gungs­grün­de beim Tat­be­stand der Ver­let­zung des Amts­ge­heim­nises (Art. 320 StGB) in Fäl­len erweitert,

OGer LU, LGVE 2003 I Nr. 64: Aus­wer­tung von Telefonranddaten

Nach der unge­frag­ten Aus­wer­tung von Tele­fon­rand­da­ten eines Gemein­de­an­ge­stell­ten stell­ten sich Fra­gen der Amts­ge­heim­nis­ver­let­zung (StGB 320) und des unbe­fug­tes Beschaf­fens von Per­so­nen­da­ten (StGB 179novies): Art. 179novies und 320 StGB; Art. 3 DSG; Art. 8 Ziff. 2 EMRK. Infor­ma­tio­nen aus dem Pri­vat­le­ben eines Mit­ar­bei­ters der Ver­wal­tung fal­len nicht unter den