Schlagwort: Auftragsbearbeitung

Tätigkeitsbericht des Sächsischen Datenschutzbeauftragten 2017/2018

Der säch­si­sche Daten­schutz­be­auf­trag­te hat sei­nen Tätig­keits­be­richt für die Jah­re 2017 und 2018 ver­öf­fent­licht. Er hält dar­in unter ande­rem fol­gen­des fest: Immo­bi­li­en­ver­wal­ter sind nicht Auf­trags­ver­ar­bei­ter der Wohn­ei­gen­tü­mer, son­dern selbst­stän­di­ge Ver­ant­wort­li­che. Die Ver­wen­dung einer Dash­cam liegt jeden­falls dann nicht im berech­tig­ten Inter­es­se,...

8. Januar 2020

EDPS: Leitfaden zu den Begriffen des Verantwortlichen, des Auftragsverarbeiters und der gemeinsam Verantwortlichen

Der European Data Pro­tec­tion Super­vi­sor (EDPS), die für die Orga­ne und Behör­den der EU zustän­di­ge Daten­schutz­be­hör­de, hat einen Leit­fa­den zu den Begrif­fen des Ver­ant­wort­li­chen, des Auf­trags­ver­ar­bei­ters und der gemein­sam Ver­ant­wort­li­chen ver­öf­fent­licht (EDPS Gui­de­li­nes on the con­cepts of con­trol­ler, pro­ces­sor and...

11. November 2019

EDSA: Stellungnahme zu Standardvertragsklauseln für ADV; Hinweise für das Drafting von ADV

Nach der DSGVO müs­sen Ver­ant­wort­li­che und Auf­trags­ver­ar­bei­ter bekannt­lich eine Ver­ein­ba­rung i.S.v. Art. 28 Abs. 3 DSGVO schlie­ssen (Auf­trags­da­ten­ver­ar­bei­tungs­ver­ein­ba­rung, ADV). Art. 28 Abs. 6 DSGVO sieht vor, dass ADV ggf. auf Stan­dard­ver­trags­klau­seln (Stan­dard Con­trac­tu­al Clau­ses, SSC) beru­hen kön­nen. Auf die­ser Basis hat die däni­sche Daten­schutz­auf­sichts­be­hör­de...

10. September 2019

ICO: Leitlinien für Verantwortliche und Auftragsbearbeiter; Kriterien zur Rollenbestimmung

Die eng­li­sche Daten­schutz-Auf­sichts­be­hör­de ICO hat ihre Leit­li­ni­en zu Ver­ant­wort­li­chen und Auf­trags­ver­ar­bei­tern auf­da­tiert. Es sind eine Kurz- und eine aus­führ­li­che­re Ver­si­on ver­füg­bar. Aus der Kurz­ver­si­on erge­ben sich fol­gen­de Indi­zi­en für die Eigen­schaft eines Ver­ant­wort­li­chen: Ent­scheid über die Daten­be­ar­bei­tung; Ent­scheid über den...

22. Juli 2019

Kleinbanken-Regime: Anpassungen u.a. der FINMA RS Outsourcing und Operationelle Risiken

Die FINMA hat bereits anfangs April eine Anhö­rung zum sog. Klein­ban­ken­re­gime begon­nen. Das Klein­ban­ken­re­gime bezweckt pri­mär, bestimm­te Ban­ken von bestimm­ten regu­la­to­ri­schen Anfor­de­run­gen aus­zu­neh­men. Dafür plant die FINMA eine Teil­re­vi­si­on der Rund­schrei­ben 18/3 „Out­sour­cing – Ban­ken und Ver­si­che­rer“ 08/21 „Ope­ra­tio­nel­le Risi­ken...

17. Mai 2019

DOJ: Whitepaper zum US CLOUD Act

Das US-ame­ri­ka­ni­sche Justiz­mi­ni­ste­ri­um DOJ hat ein White­pa­per zum US CLOUD Act ver­öf­fent­licht. Das White­pa­per dis­ku­tiert Zweck und Anwen­dungs­be­reich des US CLOUD Act und ent­hält ein FAQ zu 29 häu­fi­gen Fra­gen. “CLOUD Act” steht für “Cla­ri­fy­ing Law­ful Over­se­as Use of Data...

24. April 2019

Formulierungshilfe für einen Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 Abs. 3 DSGVO

Das Bay­ri­sche Lan­des-Daten­schutz­amt (BayL­DA) hat als “For­mu­lie­rungs­hil­fe” einen Vor­schlag einer ein­fa­chen Auf­trags­da­ten­ver­ar­bei­tungs­ver­ein­ba­rung (ADV) nach Art. 28 Abs. 3 DSGVO ver­öf­fent­licht.

26. Januar 2018

CNIL: Leitfaden für Auftragsverarbeiter

Die fran­zö­si­sche Daten­schutz-Auf­sichts­be­hör­de CNIL hat einen Leit­fa­den für Auf­trags­ver­ar­bei­ter nach der DSGVO ver­öf­fent­licht. Der Leit­fa­den ent­hält u.a. Muster­klau­seln für Ver­trä­ge nach Art. 28 Abs. 3 DSGVO (s. dazu auch hier).

29. Oktober 2017

DSGVO: Nicht anwendbar auf schweizerische Verantwortliche nur aufgrund einer Auftragsverarbeitung in der EU

[Updates am 5. Okto­ber 2017] Eine der vie­len Fra­gen, die sich schwei­ze­ri­schen Unter­neh­men im Zusam­men­hang mit der DSGVO zur Zeit stel­len oder bereits gestellt haben, ist fol­gen­de: Fin­det die DSGVO Anwen­dung auf die Daten­ver­ar­bei­tung eines schwei­ze­ri­schen Ver­ant­wort­li­chen, der einen Auf­trags­da­ten­ver­ar­bei­ter...

22. September 2017

Auslagerung durch Berufsgeheimnisträger: Deutschland

Es ist nicht in allen Punk­ten geklärt, unter wel­chen Umstän­den eine Aus­la­ge­rung durch Per­so­nen zuläs­sig ist, die einem Berufs­ge­heim­nis unter­wor­fen sind (wie bspw. Ärz­te und Anwäl­te). In der Schweiz hat Prof. Woh­lers die­se Dis­kus­si­on durch ein Gut­ach­ten, einen Auf­satz in...

16. März 2017

Wohlers, Auslagerung einer Datenbearbeitung und das Berufsgeheimnis (Art. 321 StGB)

Prof. Wolf­gang Woh­lers hat im Auf­trag des Daten­schutz­be­auf­trag­ten der Kan­tons Zürich ein Gut­ach­ten erstellt zur Fra­ge, ob das Out­sour­cing von Daten­be­ar­bei­tun­gen mit den Berufs­ge­heim­nis­sen ver­ein­bar ist. Das Gut­ach­ten wur­de kürz­lich in den dig­ma Schrif­ten zum Daten­recht ver­öf­fent­licht. Prof. Woh­lers kommt...

8. September 2016

EDÖB – Mustervertrag für das Outsourcing von Datenbearbeitungen ins Ausland

Die­ser Muster­ver­trag wur­de in Zusam­men­ar­beit des EDÖB mit David Rosen­thal von der Zür­cher Wirt­schafts­kanz­lei Hom­bur­ger erar­bei­tet. Er dient dazu, bei Über­tra­gun­gen von Daten zur Bear­bei­tung ins Aus­land (zwecks Out­sour­cings) einen adäqua­ten Schutz der Per­so­nen­da­ten im Sin­ne von Art. 6 Abs. 2 lit....

15. Februar 2016