Generic selectors
Nur exakte Treffer
im Titel suchen
Search in content

Beiträge von

Matthias Glatthaar

Zum Umgang mit den Straf­be­stim­mun­gen des neu­en Datenschutzgesetzes

Es ist die in Daten­schutz­krei­sen meist­dis­ku­tier­te Neue­rung des revi­dier­ten Daten­schutz­ge­set­zes: die neu­en Straf­be­stim­mun­gen. Die Ver­un­si­che­rung ist gross und vie­le Unter­neh­men – und ihre mit Daten­schutz befass­ten Mit­ar­bei­ten­den – fra­gen sich, wie sich das Straf­bar­keits­ri­si­ko in der Unter­neh­mens­pra­xis „mana­gen“ lässt. Zur Erin­ne­rung: Wer­den die Daten­schutz­vor­schrif­ten ver­letzt, werden

Täg­lich grüsst das Mur­mel­tier: Gedan­ken zum Vor­ent­wurf der Datenschutzverordnung

Wer dach­te, mit der Ver­ab­schie­dung im Par­la­ment sei der Weg für das Inkraft­tre­ten des revi­dier­ten Daten­schutz­ge­set­zes end­lich geeb­net, sieht sich getäuscht. Der Ende Juni nach lan­gem Anlauf in die Ver­nehm­las­sung gege­be­ne Vor­ent­wurf für die Daten­schutz­ver­ord­nung (VDSG) schiesst der­art weit übers Ziel hin­aus, dass die Kritik

The Good, the Bad and the Ugly: Gedan­ken zum neu­en Datenschutzgesetz

Das Datum steht noch nicht fest, aber irgend­wann im 2022 wird es soweit sein: Das neue Daten­schutz­ge­setz wird in Kraft tre­ten. End­lich, muss man anfü­gen. Die Euro­päi­sche Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung (DSGVO) wird dann schon gan­ze vier Jah­re in Kraft sein. Der Schwei­zer Gesetz­ge­ber hat sich viel Zeit gelassen