swiss­b­lawg zu 1C_14/2016: Out­look-Agen­da eines Kader­mit­glieds als amt­li­ches Dokument

Das Bun­des­ge­richt hat­te im Ent­scheid 1C_14/2016 zu beur­tei­len, ob die Agen­da des Rüstungs­chefs ein amt­li­ches Doku­ment i.S.v. Art. 5 BGÖ hand­le, wie swiss­b­lawg zusam­men­fasst: Sie [die Out­­look-Agen­­da] stellt nicht bloss eine per­sön­li­che Erin­ne­rungs­hil­fe dar, die im Sin­ne eines Arbeits­hilfs­mit­tels der eige­nen Ter­min­ver­wal­tung die­nen soll. Ihre Trag­wei­te reicht erheb­lich wei­ter: Beim Kalen­der­in­ha­ber han­delt es … wei­ter­le­sen

BVGer, A‑7874/2015 – Greenpeace/KKW Leib­stadt: BGÖ; Begriff des amt­li­chen Doku­ments; Kosten­tra­gung; Wie­der­be­schaf­fungs­pflicht; Publi­ka­ti­on im Internet

[Ent­scheid nicht rechts­kräf­tig, ange­foch­ten beim Bun­des­ge­richt] Green­peace hat­te beim Eid­ge­nös­si­schen Nukle­ar­si­cher­heits­in­spek­to­rat ENSI Ende 2014 ein Gesuch zum Zugang von Abluft­da­ten (sog. EMI-Daten) am Kamin des Kern­kraft­werks Leib­stadt (KKL) gestellt. Die­se Daten die­nen dazu, in Not­fäl­len die radio­ak­ti­ve Strah­lung zu beur­tei­len. Im Nor­mal­be­trieb ist die Strah­lung dage­gen so gering, dass EMI-Daten nicht die … wei­ter­le­sen