EDÖB – Sach­ver­halts­ab­klä­rung in Sachen Whistleblowing

Die EFK bear­bei­tet Per­so­nen­da­ten im Sin­ne des DSG, auch wenn gewis­se Mel­dun­gen in anony­mer Form erfol­gen. Die Daten wer­den intern bei der EFK gespei­chert und nur durch die zustän­di­gen Per­so­nen bear­bei­tet. Wir kamen bei unse­ren Abklä­run­gen zum Schluss, dass die EFK eine Daten­samm­lung betreibt. Gemäss DSG müs­sen Bun­des­or­ga­ne sämt­li­che Daten­samm­lun­gen beim EDÖB … wei­ter­le­sen

KGer FR: Abgren­zung der Daten­be­ar­bei­tung durch Drit­te im Auf­trag des Durch­füh­rungs­or­gans von jener im Auf­trag Pri­va­ter und von der Datenbekanntgabe

Art. 53, 84 f., 97a, 102, 102a und 112 Abs. 3 und 4 UVG; Art. 55 und 57 UVV; Art. 125 Abs. 1 aUW; Art. 3 lit. e undf, 14, 16 Abs. 1 und 19 DSG; Art. 22 VDSG; Art. 320 StGB – Vor­aus­set­zun­gen, unter denen das UVG-Durch­­­füh­­rungs­­or­­gan Per­so­nen­da­ten durch Drit­te bear­bei­ten las­sen darf, ohne sei­ne Schwei­ge­pflicht zu … wei­ter­le­sen