Daten­schutz­er­klä­rung

Wir erläu­tern in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung, wie wir im Zusam­men­hang mit datenrecht.ch Per­so­nen­da­ten bear­bei­ten. datenrecht.ch rich­tet sich an Unter­neh­men mit Sitz in der Schweiz. Die all­ge­mei­ne Daten­schutz­er­klä­rung von Wal­der Wyss AG fin­den sie auf www.walderwyss.com/de/datenschutz

1. Wer ist für die Bear­bei­tung Ihrer Daten verantwortlich?

Für die Daten­be­ar­bei­tun­gen nach die­ser Daten­schutz­er­klä­rung ist Wal­der Wyss AG die «Ver­ant­wort­li­che», d.h. die daten­schutz­recht­lich in erster Linie zustän­di­ge Stelle:

Wal­der Wyss AG, See­feld­stra­sse 123, 8034 Zürich

datenschutz@walderwyss.com

2. Wel­che Daten bear­bei­ten wir zu wel­chen Zwecken?

Wir bear­bei­ten fol­gen­de Kate­go­rien von Personendaten:

  • Name und Kontaktangaben
  • E‑Mail-Adres­se
  • Anga­ben über den Ver­sand unse­rer Newsletter
  • Daten über die Reak­ti­on auf unse­re News­let­ter (Öff­nungs- und Klickverhalten)
  • Kom­mu­ni­ka­ti­ons­in­hal­te und ‑rand­da­ten
  • Logs aus Ihrer Inter­ak­ti­on mit dem Chat­bot auf unse­rer Seite

Wir bear­bei­ten die­se Daten zu fol­gen­den Zwecken:

  • Betrieb von datenrecht.ch ein­schliess­lich Ver­sand des News­let­ters an Abon­nen­ten und Abon­nen­tin­nen und ein­schliess­lich der Publi­ka­ti­on auf sozia­len Medien
  • Kom­mu­ni­ka­ti­on
  • Ein­hal­tung recht­li­cher Vorgaben
  • Recht­li­che Ver­fah­ren, wenn es soweit kom­men sollte
  • Sicher­heit
  • Ver­bes­se­rung des Ange­bots (bspw. Ana­ly­se der Ver­wen­dung der Sei­te oder des Chatbots)

Wir rich­ten uns an Unter­neh­men in der Schweiz. Soll­te die Euro­päi­schen Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) trotz­dem zur Anwen­dung kom­men, stüt­zen wir die Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf fol­gen­de Rechtsgrundlagen:

  • Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für Bear­bei­tun­gen, die zur Erfül­lung eines Ver­tra­ges mit der betrof­fe­nen Per­son sowie zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Mass­nah­men erfor­der­lich ist (z.B. Ver­sand des von Ihnen abon­nier­ten Newsletters);
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO für Bear­bei­tun­gen, die erfor­der­lich sind, um berech­tig­te Inter­es­sen zu wah­ren (z.B. Ein­hal­tung schwei­ze­ri­schen Rechts, Sicher­heit und Ana­ly­se des Nutzerverhaltens;
  • Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO für Bear­bei­tun­gen, die zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung nach dem Recht eines Mit­glied­staats des Euro­päi­schen Wirt­schafts­raums (EWR) erfor­der­lich sind;
  • Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO für Bear­bei­tun­gen, die wir mit Ihrer sepa­ra­ten Ein­wil­li­gung durch­füh­ren (z.B. Ver­sand von News­let­tern via Intuit bzw. Mailchimp mit Aus­wer­tung des Klickverhaltens)

Sie sind nicht ver­pflich­tet, uns Daten bekannt­zu­ge­ben. Wir kön­nen Ihnen ohne Per­so­nen­da­ten aber kei­ne News­let­ter schicken. Sie kön­nen unse­re Bei­trä­ge aber auch via RSS ver­fol­gen, dabei erhal­ten wir kei­ne Per­so­nen­da­ten von Ihnen.

3. Wie geben wir Daten bekannt?

Wir kön­nen Per­so­nen­da­ten an Emp­fän­ger fol­gen­der Kate­go­rien bekanntgeben:

  • Dienst­lei­ster, z.B. für Hosting und Ver­sand des News­let­ters oder den Betrieb des Chatbots
  • Emp­fän­ger der News­let­ter (falls das nicht Sie selbst sind)
  • Ämter, Behör­den und Gerichte

Die­se Emp­fän­ger befin­den sich in der Schweiz (z.B. für das Hosting), in den USA (Intuit bzw. Mailchimp und Ope­nAI) und poten­ti­ell welt­weit (z.B. Unter­be­auf­trag­te der Emp­fän­ger oder Behör­den). Fehlt dort ein ange­mes­se­ner Daten­schutz, schlie­ssen wir ent­spre­chen­de Ver­trä­ge, z.B. die sog. Stan­dard­ver­trags­klau­seln. In bestimm­ten Fäl­len kön­nen wir Daten auch ohne sol­che Ver­trä­ge über­mit­teln, z.B. wenn Sie in die ent­spre­chen­de Bekannt-gabe ein­ge­wil­ligt haben – was Sie mit Bezug auf Intuit bzw. Mailchimp mit dem Abon­ne­ment des News­let­ters tun – oder wenn die Bekannt­ga­be für die Ver­trags­ab­wick­lung, für die Fest­stel­lung, Aus­übung oder Durch­set­zung von Rechts­an­sprü­chen oder für über­wie­gen­de öffent­li­chen Inter­es­sen erfor­der­lich ist.

4. Wie ver­wen­den wir Coo­kies und ähn­li­che Technologien?

Bei der Ver­wen­dung unse­rer Web­sei­te oder des Chat­bots fal­len Daten an, die in Logs gespei­chert wer­den (IP-Adres­se des End­ge­räts usw.). Die­se Daten sind für uns nicht personenbezogen.

Wir ver­wen­den auch Coo­kies und ande­re Tech­no­lo­gien. Dadurch kön­nen wir ein­zel­ne Besu­cher unter­schei­den, aber ohne sie iden­ti­fi­zie­ren zu wol­len und zu kön­nen. Ande­re Tech­no­lo­gien die­nen dem glei­chen Zweck. Log-Daten und Daten, die wir über Coo­kies und ähn­li­che Tech­no­lo­gien erhe­ben, ver­wen­den wir, damit unse­re Web­sei­te ver­wen­det wer­den kann und um das Nut­zer­ver­hal­ten zu ver­ste­hen. Sie kön­nen Ihren Brow­ser in den Ein­stel­lun­gen so kon­fi­gu­rie­ren, dass er bestimm­te Coo­kies oder ähn­li­che Tech­no­lo­gien blockiert, oder Coo­kies und ande­re gespei­cher­te Daten löscht. Mehr dazu fin­den Sie in den Hilf­e­sei­ten Ihres Brow­sers (meist unter dem Stich­wort «Daten­schutz»).

Wir set­zen Goog­le Ana­ly­tics ein, einen Ana­ly­se-Dienst von Goog­le LLC (Moun­tain View, USA) und Goog­le Ire­land Ltd. (Dub­lin, Irland). Goog­le erfasst bestimm­te Infor­ma­tio­nen über das Ver­hal­ten der Nut­zer auf der Web­sei­te und über das ver­wen­de­te End­ge­rät. Die IP-Adres­sen der Besu­cher wer­den in Euro­pa vor der Wei­ter­lei­tung in die USA gekürzt. Goog­le lie­fert uns gestützt auf die auf­ge­zeich­ne­ten Daten Aus­wer­tun­gen, bear­bei­tet bestimm­te Daten aber auch für eige­ne Zwecke. Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz von Goog­le Ana­ly­tics fin­den Sie hier, und falls Sie selbst ein Goog­le-Kon­to haben fin­den Sie wei­te­re Anga­ben hier. Sie kön­nen den Ein­satz von Goog­le Ana­ly­tics auch ver­hin­dern, indem Sie ein ent­spre­chen­des Add-On installieren.

5. Was sind Ihre Rechte?

Sie haben unter den Vor­aus­set­zun­gen und im Rah­men des anwend­ba­ren Daten­schutz­rechts bestimm­te Rechte:

  • Aus­kunfts­recht
  • Berich­ti­gungs­recht
  • Wider­spruch und Ein­schrän­kung: Sie kön­nen der Bear­bei­tung ihrer Daten mit Wir­kung für die Zukunft wider­spre­chen und auch ihre Löschung ver­lan­gen. Sie kön­nen ins­be­son­de­re aus Grün­den, die sich aus ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Bear­bei­tung von Daten für unser berech­tig­tes Inter­es­se Wider­spruch ein­zu­le­gen, und gegen unse­re Bear­bei­tung für Zwecke der Direkt­wer­bung.
  • Über­tra­gungs­recht (Por­ta­bi­li­tät)
  • Wider­ruf von Ein­wil­li­gun­gen (mit Wir­kung für die Zukunft).

Sie kön­nen sich jeder­zeit auch beim Eid­ge­nös­si­schen Daten­schutz- und Öffent­lich­keits­be­auf­trag­ten (EDÖB) oder bei einer ande­ren Behör­de beschweren.