BfDI: Posi­ti­ons­pa­pier zur Anony­mi­sie­rung

Der Bun­des­be­auf­trag­te für den Daten­schutz und die Infor­ma­ti­ons­frei­heit (BfDI; zustän­dig für den öffent­li­chen Daten­schutz, im Bereich der Tele­kom­mu­ni­ka­ti­on [TK] aber auch Pri­va­te) hat – nach einer öffent­li­chen Anhö­rung – ein Posi­ti­ons­pa­pier zur Anony­mi­sie­rung nach der DSGVO unter beson­de­rer Berück­sich­ti­gung der TK-Bran­che ver­öf­fent­licht. Begriff der Anony­mi­sie­rung Der BfDI geht … wei­ter­le­sen

DSK: Erfah­rungs­be­richt zur DSGVO; Vor­schlag von Erleich­te­run­gen und Ver­schär­fun­gen

Die Kon­fe­renz der unab­hän­gi­gen Daten­schutz­auf­sichts­be­hör­den des Bun­des und der Län­der (Daten­schutz­kon­fe­renz, DSK) hat am 6. Novem­ber 2019 einen Bericht über die Erfah­run­gen bei der Anwen­dung der DSGVO ver­ab­schie­det. Die DSK kommt dabei u.a. – nicht abschlie­ssend – zu fol­gen­den Erfah­run­gen und Emp­feh­lun­gen: Die DSGVO hat sich im Grund­satz … wei­ter­le­sen

DSK: berech­tig­tes Inter­es­se bei Asset Deals

Die deut­sche Kon­fe­renz der unab­hän­gi­gen Daten­schutz­auf­sichts­be­hör­den des Bun­des und der Län­der (DSK) hat sich mit der Fra­ge beschäf­tigt, unter wel­chen Umstän­den die Daten­be­ar­bei­tung bei Asset Deals in einem berech­tig­ten Inter­es­se i.S.v. Art. 6 Abs. 1 lit. f liegt. Sie hat dafür eine Rei­he von Fall­grup­pen defi­niert, in denen nach ihrer Auf­fas­sung … wei­ter­le­sen

Nie­der­lan­de: per­so­na­li­sier­te Wer­bung an Bank­kun­den?

Die nie­der­län­di­sche Daten­­schutz-Auf­­­sicht­s­­be­­hör­­de hat offen­bar allen nie­der­län­di­schen Ban­ken geschrie­ben und sie auf­ge­for­dert, ihr Direkt­mar­ke­ting unter die Lupe zu neh­men. Aus­lö­ser war die Ankün­di­gung einer nie­der­län­di­schen Bank, Wer­bung an ihre Kun­den gestützt auf deren Zah­lungs­ver­hal­ten zu per­so­na­li­sie­ren. Aus Sicht der Auf­sichts­be­hör­de wäre eine Aus­wer­tung von Trans­ak­ti­ons­da­ten zur Per­so­na­li­sie­rung von … wei­ter­le­sen