EDÖB – Erläu­te­run­gen zum digi­ta­len Fern­se­hen, ITV und IPTV

Bis zur Gegen­wart haben sich haupt­säch­lich die bei­den Tech­no­lo­gien des digi­ta­len Fern­se­hens (DVB) und des Fern­se­hens über das Inter­net (IPTV) durch­ge­setzt, so dass dem Publi­kum ein brei­tes Ange­bot an Pro­gram­men zur Ver­fü­gung steht. Die in den letz­ten Jah­ren auf­kom­men­de Kon­ver­genz der Medi­en Tele­fon, Inter­net und Fern­se­hen eröff­net neue Geschäfts­mög­lich­kei­ten für Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Medi­en­an­bie­ter. Durch den Breit­band­zu­gang zum Inter­net steht den Kon­su­men­ten und Fern­seh­an­bie­tern ein Rück­ka­nal zur Ver­fü­gung, wel­cher die inter­ak­ti­ve Gestal­tung von Fern­seh­pro­gram­men ermöglicht.

Quel­le: EDÖB – Erläu­te­run­gen zum digi­ta­len Fern­se­hen, ITV und IPTV