EDÖB – Publi­ka­ti­on von Han­dels­re­gi­ster­da­ten im Internet

Eine Pri­vat­per­son darf Daten aus dem Han­dels­re­gi­ster nur ver­wen­den und wei­ter­be­ar­bei­ten, wenn sie dafür einen Recht­fer­ti­gungs­grund vor­wei­sen kann. Der Recht­fer­ti­gungs­grund der Kre­dit­prü­fung ist nur gege­ben, wenn der Drit­te ein Inter­es­se am Erhalt die­ser Daten nach­wei­sen kann.

Quel­le: EDÖB – Publi­ka­ti­on von Han­dels­re­gi­ster­da­ten im Internet