Der Euro­päi­sche Daten­schutz­aus­schuss (EDSA) hat bereits am 30. Mai 2018 Leit­li­ni­en zur Zer­ti­fi­zie­rung i.S.v. Art. 42 f. DSGVO ver­öf­fent­licht (Gui­de­li­nes 1/2018 on cer­ti­fi­ca­ti­on and iden­ti­fy­ing cer­ti­fi­ca­ti­on cri­te­ria in accordance with Arti­cles 42 and 43 of the Regu­la­ti­on 2016/679). Nach Art. 42 Abs. 1 DSGVO för­dern die Mit­glied­staa­ten, Auf­sichts­be­hör­den, der EDSA Aus­schuss und die Kom­mis­si­on daten­schutz­spe­zi­fi­sche Zer­ti­fi­zie­rungs­ver­fah­ren und Daten­schutz­sie­gel und ‑prüf­zei­chen.

Der EDSA hat nun den Anhang 2 zu die­sen Leit­li­ni­en als Ent­wurf ver­öf­fent­licht. Der Annex 2 betrifft Leit­li­ni­en, die bei der Fest­le­gung der Zer­ti­fi­zie­rungs­kri­te­ri­en durch die Auf­sichts­be­hör­den berück­sich­tigt wer­den sol­len (Art. 42 Abs. 5 DSGVO). Stel­lung­nah­men zum Ent­wurf wer­den bis zum 29. Mai 2019 ent­ge­gen­ge­nom­men.

Posted by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Rechtsanwalt bei FRORIEP. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich. Er ist Gründer von swissblawg.