Elek­tro­ni­sches Grund­buch: Rück­wei­sung an den Bun­des­rat

Der Natio­nal­rat hat die Vor­la­ge zum elek­tro­ni­schen Zugriff auf das Grund­buch an den Bun­des­rat zurück­ge­wie­sen. Streit­punkt war die Iden­ti­fi­ka­ti­on beim Zugriff. Der Bun­des­rat hat­te dafür die AHV-Ver­si­cher­ten­num­mer vor­ge­schla­gen (vgl. Bot­schaft und Ent­wurf vom April 2014). Der Natio­nal­rat möch­te dage­gen einen sepa­ra­ten Iden­ti­fi­ka­tor ein­füh­ren, u.a. wegen Beden­ken des EDÖB (sie­he dazu den Tätig­keits­be­richt 2014/2015 des EDÖB).

Zudem sol­le der erwei­ter­te Zugang von Anwäl­ten ein­ge­schränkt wer­den. Auch sie sol­len nur auf Anfra­ge Aus­kunft erhal­ten. Die Vor­la­ge geht nun an den Stän­de­rat.