Arti­kel-29-Arbeits­grup­pe zur ePri­va­cy-Ver­ord­nung (Arbeits­pa­pier 247, 4.4.2017): Unter­lau­fen des Stan­dards der DSGVO befürch­tet

Die Arti­­kel-29-Arbeits­­grup­­pe hat am 4. April 2017 eine Stel­lung­nah­me (“Opi­ni­on”) zur geplan­ten ePri­­va­­cy-Ver­­or­d­­nung ver­öf­fent­licht. Die ePri­­va­­cy-Ver­­or­d­­nung (“Ver­ord­nung über Pri­vat­sphä­re und elek­tro­ni­sche Kom­mu­ni­ka­ti­on”) liegt seit anfangs 2017 im Ent­wurf vor (hier abruf­bar). Sie soll die in der EU nur teil­wei­se umge­setz­te “Coo­­kie-Rich­t­­li­­ne” (RL 2009/136/EG) erset­zen. Sie ist fer­ner mit der … wei­ter­le­sen

swiss­b­lawg → 1B_26/2016: Beweis­ver­wer­tungs­ver­bot im Ver­fah­ren gegen Prof. Ritz­mann bestä­tigt; Ver­let­zung von StPO 197 bei der Erhe­bung von Email- und Tele­fon­da­ten

swiss­b­lawg fasst das Urteil 1B_26/2016 des BGer i.S. Ritzmann/Mörgeli zusam­men: Das BGer bestä­tigt ein Beweis­ver­wer­tungs­ver­bot von durch die Uni­ver­si­tät Zürich mas­sen­wei­se erho­be­nen Email- und Tele­fon­da­ten, weil ein hin­rei­chen­der Tat­ver­dacht fehl­te und die Daten­er­he­bung unver­hält­mä­ssig war. Die­se Anfor­de­run­gen waren zu beach­ten, weil die Daten­er­he­bung auf die Initia­ti­ve der Staats­an­walt­schaft … wei­ter­le­sen

BVGer (A‑4941/2014): Die vom BÜPF vor­ge­se­he­ne anlass­lo­se Spei­che­rung und Auf­be­wah­rung von Rand­da­ten ist ver­fas­sungs­kon­form

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt hat mit einem 90-sei­­ti­­gen Urteil (abruf­bar auf der Sei­te der Digi­ta­len Gesell­schaft, DG) die Beschwer­de der Digi­ta­len Gesell­schaft gegen den Dienst Über­wa­chung Post-und Fern­mel­de­ver­kehr (ÜPF) im Zusam­men­hang mit der Vor­rats­da­ten­spei­che­rung von Rand­da­ten der Fern­mel­de­kom­mu­ni­ka­ti­on abge­wie­sen. Die Digi­ta­le Gesell­schaft (DG) hat­te vom ÜPF ver­langt, Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­bie­ter zu ver­pflich­ten, … wei­ter­le­sen