Generic selectors
Nur exakte Treffer
im Titel suchen
Search in content

Beiträge zum Thema

Finanzmarkt

FINMA: Anhö­rung zur Total­re­vi­si­on der Daten­ver­ord­nung-FIN­MA (bis 10.5.22)

Die FINMA hat am 9. März die Anhö­rung zur Total­re­vi­si­on der Daten­­ver­­or­d­­nung-FIN­­MA eröff­net (Mit­tei­lung). Die Anhö­rung dau­ert bis am 10. Mai 2022: Ent­wurf Erläu­te­rungs­be­richt Das Ziel der Total­re­vi­si­on besteht dar­in, das revDSG in ihrer Daten­ver­ord­nung umzu­set­zen. Basis ist Art. 23 FINMAG, der im Zuge des revDSG

Bun­des­rats­be­richt: Digi­tal Finan­ce – Hand­lungs­fel­der 2022+

Der Bun­des­rat hat an sei­ner Sit­zung vom 2. Febru­ar 2022 den Bericht zu Digi­tal Finan­ce ver­ab­schie­det, der Chan­cen und Risi­ken der fort­schrei­ten­den Digi­ta­li­sie­rung des Finanz­plat­zes Schweiz iden­ti­fi­zie­ren will. Wei­ter legt der Bericht zwölf Hand­lungs­fel­der mit spe­zi­fi­schen Mass­nah­men fest und beauf­tragt das EFD, die­se in enger

Clou­dan­bie­ter: Risi­ko­ma­nage­ment und Vertragsverhandlung

Ein­lei­ten­de Über­le­gun­gen Dass Cloud-Dien­­ste das The­ma der Stun­de sind, ist kein Geheim­nis, und eben­so wenig, dass dies alle Indu­strien betrifft – ein­ge­schlos­sen regu­lier­te Bran­chen wie z.B. Ban­ken, Ver­si­che­rer und Play­er im Gesund­heits­be­reich, eben­so wie Behör­den auf Bundes‑, auf kan­to­na­ler und auf kom­mu­na­ler Ebe­ne. Beson­ders Grosskunden

FIN­MA-Auf­sichts­mit­tei­lung 05/2020: Mel­de­pflicht von Cyber-Attacken

Die FINMA hat mit Datum vom 7. Mai 2020 die Auf­sichts­mit­tei­lung 05/2020 betr. Mel­de­pflicht von Cyber-Attacken ver­öf­fent­licht. Sie steht vor dem Hin­ter­grund der wei­ter­hin – und beson­ders in Stress-Situa­­ti­on wie der aktu­el­len Pan­de­mie – als “sehr hoch” beur­teil­ten Gefahr von Cyber-Attacken auf den Schwei­zer Finanzplatz.

Daten­ver­ord­nung-FIN­MA: Ergän­zung betr. Selbstanzeigen

Die Daten­­ver­­or­d­­nung-FIN­­MA wird auf den 15. Febru­ar 2019 leicht ange­passt. Die Liste der in der Daten­samm­lung Gewähr ent­hal­te­nen Per­so­nen­da­ten wird ergänzt um die fol­gen­de Daten­ka­te­go­rie (AS 2019 451): lit. k: schrift­li­ches Ein­ge­ständ­nis eines Fehl­ver­hal­tens gegen­über einer Behör­de sowie Selbstanzeige.

Fra­ge von Fia­la (17.5661): Block­chain-Tech­no­lo­gie und vir­tu­el­le Wäh­run­gen. Chan­cen und Gefahren

Fra­ge von Fia­la (17.5661): Block­chain-Tech­­no­­lo­­gie und vir­tu­el­le Wäh­run­gen. Chan­cen und Gefah­ren Ein­ge­reich­ter Text Wie beur­teilt der Bun­des­rat die Chan­cen und Gefah­ren für den Ban­ken­platz Schweiz betref­fend vir­tu­el­le Wäh­run­gen und soge­nann­te Block­chain-Tech­no­lo­gie? Was bedeu­tet es für die stra­te­gi­sche Ebe­ne der Schwei­zer Poli­tik? Wie beur­teilt er “posi­ti­ve change”

FINMA-RS Out­sour­cing veröffentlicht

Die FINMA hat am Diens­tag, 5.12.2017, das lang­erwar­te­te revi­dier­te Out­­­sour­cing-Run­­­d­­­schrei­­­ben zusam­men mit dem Bericht über die Anhö­rung ver­öf­fent­licht (vgl. die Mel­dun­gen bei swiss­blawg und auf dataprotection.ch und unse­ren frü­he­ren Bei­trag). Das Rund­schrei­ben wird am 1. April 2018 in Kraft tre­ten und das heu­ti­ge Rund­schrei­ben 2008/7 Out­sour­cing Banken

1C_214/2016: Watch­list der FINMA betr. „Gewähr für ein­wand­freie Geschäfts­tä­tig­keit und Berufs­aus­übung“: Urteil des BVGer aufgehoben

Das BGer hat das Urteil des BVGer betr. Watch­list im Ent­scheid 1C_214/2016 auf­ge­ho­ben. Es beur­teilt die Anfor­de­run­gen an den Inhalt der Watch­list stren­ger und stellt fest, dass – ent­ge­gen dem BVGer – eine gesetz­li­che Grund­la­ge für die Auf­zeich­nung von Ver­dachts­mo­men­ten und nicht ver­läss­li­chen Anga­ben fehlt.