KVG, Mass­nah­men zur Kosten­dämp­fung – Paket 2: Aus­nah­me vom Öffentlichkeitsprinzip?

Am 19. August 2020 hat der Bun­des­rat beschlos­sen, die Ver­nehm­las­sung zum zwei­ten Kosten­dämp­fungs­pa­ket zu eröff­nen (indi­rek­ter Gegen­vor­schlag zur “Kosten­­bre­m­­se-Initia­­ti­­ve”). Das Ver­nehm­las­sungs­ver­fah­ren dau­ert bis am 19. Novem­ber 2020. Dar­in wird vor­ge­schla­gen, fol­gen­den neu­en Art. KVG zu schaf­fen: Art. 52c Aus­nah­me vom Recht auf Zugang zu amt­li­chen Doku­men­ten Der Zugang zu amt­li­chen Doku­men­ten nach Arti­kel … wei­ter­le­sen

Inter­pel­la­ti­on Rohr (20.3662): Elek­tro­ni­scher Daten­aus­tausch zwi­schen den Spi­tä­lern, den kan­to­na­len Behör­den und dem Bund. Erfah­rungs­wer­te aus der Coronakrise

Inter­pel­la­ti­on Rohr (20.3662): Elek­tro­ni­scher Daten­aus­tausch zwi­schen den Spi­tä­lern, den kan­to­na­len Behör­den und dem Bund. Erfah­rungs­wer­te aus der Coro­na­kri­se Ein­ge­reich­ter Text Die Coro­na­kri­se hat die Schweiz seit über zwei Mona­ten im Griff. Dank dem raschen Han­deln des Bun­des­ra­tes und der gro­ssen Soli­da­ri­tät in der Bevöl­ke­rung ist die Zahl an Neu­in­fek­tio­nen stark gesun­ken. Die Wucht … wei­ter­le­sen

Stän­de­rat stimmt der dring­li­chen Ände­rung des Pan­de­mie­ge­set­zes zu (Pro­xi­mi­ty-Tra­cing-System)

Das Bun­des­amt für Gesund­heit (BAG) testet der­zeit die Con­ta­ct Tra­cing App (“Pro­­xi­­mi­­ty-Tra­cing-System”) zur Benach­rich­ti­gung von Per­so­nen, die poten­zi­ell dem Coro­na­vi­rus (Covid-19) aus­ge­setzt waren. Für die­sen Ver­suchs­be­trieb hat der Bun­des­rat am 13. Mai 2020 die “Covid-19-Ver­­or­d­­nung Pilot­ver­such Pro­­xi­­mi­­ty-Tra­cing” erlas­sen, die bis zum 30. Juni 2020 befri­stet ist. Der Bun­des­rat hat zudem die “Bot­schaft zu einer … wei­ter­le­sen

Coro­na: daten­schutz­recht­li­che Implikationen

Es haben sich bereits zahl­rei­che aus­län­di­sche Behör­den zu den daten­schutz­recht­li­chen Impli­ka­tio­nen von Coro­na bzw. viel­mehr des Umgangs damit geäu­ssert, so u.a. die deut­sche Daten­schutz­kon­fe­renz (DSK), das Gre­mi­um der unab­hän­gi­gen deut­schen Daten­schutz­auf­sichts­be­hör­den des Bun­des und der Län­der: hier. Daten­schutz­recht­lich legi­ti­miert sei­en etwa die fol­gen­den Mass­nah­men: Erhe­bung und Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten (ein­schließ­lich Gesund­heits­da­ten) von … wei­ter­le­sen

Moti­on SGK-NR (20.3013): Bear­bei­ten von Per­so­nen­da­ten im KVG: Rechts­si­cher­heit im Hin­blick auf das zukünf­ti­ge Datenschutzgesetz

Moti­on SGK-NR (20.3013): Bear­bei­ten von Per­so­nen­da­ten im KVG: Rechts­si­cher­heit im Hin­blick auf das zukünf­ti­ge Daten­schutz­ge­setz Ein­ge­reich­ter Text Der Bun­des­rat wird beauf­tragt, fol­gen­de Ände­rung des Bun­des­ge­set­zes über die Kran­ken­ver­si­che­rung (KVG) vor­zu­le­gen: Für die gesetz­li­che Auf­ga­be zur Sicher­stel­lung von wirk­sa­men, zweck­mä­ssi­gen und wirt­schaft­li­chen medi­zi­ni­schen Behand­lun­gen sol­len die Kran­ken­ver­si­che­rer – unter Wah­rung des per­sön­li­chen Daten­schut­zes – … wei­ter­le­sen

Inter­pel­la­ti­on Mich­aud (19.4448): Bio­ban­ken: Wie wer­den sie kon­trol­liert und wel­che Garan­tien kön­nen den Kun­din­nen und Kun­den zuge­si­chert werden?

Inter­pel­la­ti­on Mich­aud (19.4448): Bio­ban­ken: Wie wer­den sie kon­trol­liert und wel­che Garan­tien kön­nen den Kun­din­nen und Kun­den zuge­si­chert wer­den? Ein­ge­reich­ter Text In der Schweiz gibt es vie­le pri­va­te Bio­ban­ken, die sich im Besitz von Unter­neh­men befin­den und ihren Kun­din­nen und Kun­den die Mög­lich­keit bie­ten, bio­lo­gi­sches Mate­ri­al auf­zu­be­wah­ren, ins­be­son­de­re die Nabel­schnur zur Ein­la­ge­rung von Stamm­zel­len. … wei­ter­le­sen

Inter­pel­la­ti­on Ben­da­han (19.4577): Wie wird das Risi­ko der Daten­über­mitt­lung inner­halb eines Ver­si­che­rers überwacht?

Inter­pel­la­ti­on Ben­da­han (19.4577): Wie wird das Risi­ko der Daten­über­mitt­lung inner­halb eines Ver­si­che­rers über­wacht? Ein­ge­reich­ter Text Ver­si­che­rern ste­hen immer mehr Mit­tel zur Ver­fü­gung, um Daten über ihre Kun­din­nen und Kun­den zu sam­meln. Tech­no­lo­gi­sche Ent­wick­lun­gen (wie die Smart Watch) ermög­li­chen es heu­te bei­spiels­wei­se den Ver­si­cher­ten, Gesund­heits­da­ten zu über­tra­gen und so eine klei­ne Reduk­ti­on der Ver­si­che­rungs­prä­mie … wei­ter­le­sen

App­Ger BS: StGB 321; Absol­vent eines Psychologiestudiums

Das Appel­la­ti­ons­ge­richt des Kan­tons Basel-Stadt hat­te sich mit dem Tat­be­stand von Art. 321 StGB (Ver­let­zung des Berufs­ge­heim­nis­ses) zu beschäf­ti­gen (Ent­scheid vom 13. März 2019, AG.2019.255, Swiss­lex). Frag­lich war, ob ein Absol­vent eines Psy­cho­lo­gie­stu­di­ums unter die­se Bestim­mung fal­len kann. Das App­Ger ver­neint die­se Fra­ge im kon­kre­ten Fall auf der objek­ti­ven wie auch sub­jek­ti­ven Sei­te … wei­ter­le­sen

Bun­des­rat will Nut­zung von Indi­vi­du­al­da­ten in der obli­ga­to­ri­schen Kran­ken­ver­si­che­rung klären

Zur par­la­men­ta­ri­schen Initia­ti­ve “Für den Per­sön­lich­keits­schutz auch in der Auf­sicht über die Kran­ken­ver­si­che­rung” hat­te die Kom­mis­si­on für sozia­le Sicher­heit und Gesund­heit des Stän­de­ra­tes (SGK-SR) einen Bericht ver­fasst (16. Mai 2019, BBl 2019 5397 ff.), zu dem nun die Stel­lung­nah­me des Bun­des­rats ver­öf­fent­licht wor­den ist (Medi­en­mit­tei­lung vom 21. August 2019; Stel­lung­nah­me des Bun­des­rats … wei­ter­le­sen