Kt ZH

Laux Lawy­ers: Gut­ach­ten zur Cloud-Nut­zung durch die Stadt Zürich

Die Dienst­ab­tei­lung «Orga­ni­sa­ti­on und Infor­ma­tik der Stadt Zürich» (OIZ) ist IT-Pro­­­vi­­der für die stadt-zür­che­­ri­­schen Orga­ni­sa­ti­ons­ein­hei­ten. Als sol­che hat das OIZ ein Gut­ach­ten zur “Recht­mä­ssig­keit von Public Cloud Ser­vices” bei Laux Lawy­ers in Auf­trag gege­ben. Das Gut­ach­ten ist auf den 16.

ZH: Ver­nehm­las­sung zur Total­re­vi­si­on des IDG

Der Kan­ton Zürich regelt den Daten­schutz und das Öffent­lich­keits­recht im Gesetz über die Infor­ma­ti­on und den Daten­schutz (IDG). Das IDG ist bereits 15-jäh­­rig und soll nun total­re­vi­diert wer­den. Der Medi­en­mit­tei­lung zufol­ge sol­len mit der Total­re­vi­si­on einer­seits Emp­feh­lun­gen im Rah­men einer

HGer ZH: Pseud­ony­mi­sie­rung wirkt für den Emp­fän­ger wie Anonymsierung

Das Han­dels­ge­richt Zürich hat im Urteil HG190107‑O vom 4. Mai 2021 ent­schie­den, dass eine Pseud­ony­mi­sie­rung für den­je­ni­gen, der die pseud­ony­mi­sier­ten Daten kei­ner bestimm­ten Per­son zuord­nen kann, wie eine Anony­mi­sie­rung wirkt. Hin­ter­grund war eine geplan­te Über­mitt­lung von Per­so­nen­da­ten durch die Beklag­te, eine

DSB ZH: Unter­la­gen zur Mel­dung von Daten­schutz­vor­fäl­len und zur DSFA

Die Daten­schutz­be­auf­trag­te des Kan­tons Zürich hat Unter­la­gen zur Mel­dung von Daten­schutz­vor­fäl­len an die Daten­schutz­be­auf­trag­te (ein­schliess­lich eines Mel­de­for­mu­lars) und zu Daten­­schutz-Fol­­gen­a­b­­schä­t­­zung (eben­falls mit einem For­mu­lar) ver­öf­fent­licht. Die­se Unter­la­gen rich­ten sich an die Adres­sa­ten des per 1. Juni 2020 durch ent­spre­chen­des Anpas­sungs­ge­setz revidierten

DSB Kt. Zürich: Tätig­keits­be­richt 2019

Der Daten­schutz­be­auf­trag­te (DSB) des Kan­tons Zürich hat sei­nen Tätig­keits­be­richt 2019 ver­öf­fent­licht. Es ist der 25. und letz­ten Tätig­keits­be­richt unter der Ägi­de des lei­der schei­den­den Beauf­trag­ten Bru­no Bae­ris­wyl (Medi­en­mit­tei­lung). Sein Amt wird per 1. Mai 2020 von Dr. Domi­ni­ka Blon­ski übernommen,

OGer ZH (6.2.18): Anwen­dung von Art. 3 Abs. 1 lit. o UWG (Spam­ver­bot) an Baga­tell­schwel­le gescheitert

Das Zür­cher Ober­ge­richt hat im Febru­ar 2018 eine Nicht­an­hand­nah­me­ver­fü­gung der Staats­an­walt­schaft Zürich-Sihl geschützt (Beschluss UE170371 vom 6.2.2018, Swiss­lex). Es ging um drei unver­lang­te E‑Mails einer perua­ni­schen Anwalts­kanz­lei, die den Beschwer­de­füh­rer und sei­ne Büro­kol­le­gin erreich­ten. Den Adres­sa­ten, einen nament­lich nicht genann­ten (aber unschwer