Schlagwort: Kt ZH

BezGer Meilen: Schranken des DSG für einen Privatdetektiv

Der Ein­zel­rich­ter am Bez­Ger Mei­len hat am 3.12.2003 im vor­sorg­li­chen Ver­fah­ren fest­ge­stellt, dass die Tätig­keit des Pri­vat­de­tek­tivs unter das DSG fällt. Von ihm gesam­mel­te Infor­ma­tio­nen kön­nen Per­sön­lich­keits­pro­fi­le darf­stel­len und beson­ders schüt­zens­wer­te Per­so­nen­da­ten ent­hal­ten. Damit ver­stösst sei­ne Tätig­keit ggf. gegen das...

3. Dezember 2003

Aufbewahrung strafprozessualer Prozessakten

Die Justiz­kom­mis­si­on äussert sich am 22.1.1999 zur Auf­be­wah­rung und Löschung von straf­pro­zes­sua­len Pro­zess­ak­ten. PDF: [pdf-embed­der url=“http://datenrecht.ch/wp-content/uploads/2016/02/1999.01.22 – 107.pdf”]

22. Januar 1999

ArG ZH: Einbringen von Bewerbungsunterlagen in den Prozess stellt keinen Verstoss gegen das Datenschutzgesetz dar

Das ArG ZH stellt am 19.12.1998 fest, dass es kei­ne Per­sön­lich­keits­ver­let­zung dar­stellt, wenn der Arbeit­ge­ber Bewer­bungs­un­ter­la­gen im Arbeits­pro­zess gegen den Arbeit­neh­mer ein­bringt, und das DSG ist nach dess­sen Art. 2 Abs. 2 nicht anwend­bar. PDF: 1997.12.18 – 047

18. Dezember 1997