Nor­we­gen: Bus­se von EUR 40’000 für das Wei­ter­lei­ten von Mitarbeiter-E-Mails

Die nor­we­gi­sche Daten­schutz­be­hör­de hat ein Unter­neh­men mit EUR 40’000 gebüsst, weil es unrecht­mä­ssig eine auto­ma­ti­sche Wei­ter­lei­tung der E‑Mails eines Mit­ar­bei­ters ein­ge­rich­tet hat­te (vgl. Medi­en­mit­tei­lung). Der Mit­ar­bei­ter hat­te sich dar­über bei der Auf­sichts­be­hör­de beschwert. Die Wei­ter­lei­tung wur­de im Zusam­men­hang mit einer krank­heits­be­ding­ten Abwe­sen­heit des Mit­ar­bei­ters ein­ge­rich­tet und war mehr als einen Monat aktiv. … wei­ter­le­sen

Die DSGVO tritt für Liech­ten­stein, Nor­we­gen und Island am 20. Juli 2018 in Kraft

Wie die Liech­ten­stei­ni­sche Regie­rung mit Medi­en­mit­tei­lung vom 6. Juli 2018 ver­öf­fent­lich­te, hat der gemein­sa­me EWR-Aus­­­schuss am 6. Juli 2018 die Über­nah­me der DSGVO in das EWR-Abkom­­men beschlos­sen. Die DSGVO wird für Liech­ten­stein, Nor­we­gen und Island am 20. Juli 2018 in Kraft tre­ten und in Liech­ten­stein ab die­sem Tag unmit­tel­bar anwend­bar sein. Glei­chen­tags wird … wei­ter­le­sen

Anlei­tung: Soft­ware deve­lo­p­ment with Data Pro­tec­tion by Design and by Default

Die nor­we­gi­sche Daten­­schutz-Auf­­­sicht­s­­be­­hör­­de hat einen kur­zen Leit­fa­den zur Ein­hal­tung der Grund­sät­ze von Pri­va­cy by design (Daten­schutz durch Tech­nik­ge­stal­tung) und Pri­va­cy by default (daten­schutz­freund­li­che Vor­ein­stel­lun­gen) ver­öf­fent­licht: www.datatilsynet.no/en/regulations-and-tools/guidelines/data-protection-by-design-and-by-default/?id=7733.