Liech­ten­stein: Neu­es Daten­schutz­ge­setz per 1. Janu­ar 2019 in Kraft

Gemäss Mit­tei­lung der Daten­schutz­stel­le des Für­sten­tums Liech­ten­stein vom 7. Janu­ar 2019 ist das total­re­vi­dier­te Daten­schutz­ge­setz (DSG) seit dem 1. Janu­ar 2019 in Kraft. Liech­ten­stein nutz­te hier­in den Gestal­tungs­spiel­raum, den die DSGVO in ihren Öff­nungs­klau­seln den natio­na­len Gesetz­ge­bun­gen gewährt. Auf­bau und Inhalt des total­re­vi­dier­ten DSG fol­gen dem deut­schen Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz (BDSG) … wei­ter­le­sen

DSAn­pUG-EU: Ent­wurf eines deut­schen Geset­zes zur Umset­zung der DSGVO und der Schen­gen-RiLi

Hin­ter­grund: Voll­har­mo­ni­sie­rung mit Öff­nungs­klau­seln Die DSGVO sieht zwar eine ein­heit­li­che, umfas­sen­de und direkt anwend­ba­re Rege­lung des euro­päi­schen Daten­schutz­rechts vor („Voll­har­mo­ni­sie­rung“). An ver­schie­de­nen Stel­len (in sog. Öff­nungs­klau­seln) wird jedoch – nicht immer gleich deut­lich – eine ergän­zen­de Legi­fe­rie­rung der Mit­glied­staa­ten vor­ge­se­hen. Eini­ge Bei­spie­le dafür sind Art. 6 Abs. 2 – … wei­ter­le­sen