Clear­view AI droht Zwangs­geld bei wei­te­rer Wei­ge­rung zur Koope­ra­ti­on

Im Febru­ar 2020 war beim ham­bur­gi­schen Daten­schutz­be­auf­tra­gen Beschwer­de gegen Clear­view AI erho­ben wor­den. Das Unter­neh­men betreibt eine Gesicht­s­er­­ken­­nungs-App. Auf dar­auf­hin gestell­te Fra­gen zum Geschäfts­mo­dell hat­te Clear­view AI nach Ansicht der Behör­de nur unzu­rei­chend geant­wor­tet. Mit for­ma­lem Aus­kunfts­her­an­zie­hungs­be­scheid will der Daten­schutz­be­auf­trag­te die Koope­ra­ti­on des Unter­neh­mens nun erzwin­gen. Beant­wor­tet das … wei­ter­le­sen

Auf­takt zur näch­sten Dif­fe­renz­be­rei­ni­gungs­run­de: Anträ­ge der Staats­po­li­ti­schen Kom­mis­si­on des Natio­nal­ra­tes ver­öf­fent­licht

Am 12. August 2020 wur­de die Fah­ne mit den Anträ­gen der Staats­po­li­ti­schen Kom­mis­si­on des Natio­nal­ra­tes (SPK‑N) vom 2. Juli 2020 ver­öf­fent­licht. Die Fah­ne kann unter fol­gen­dem Link abge­ru­fen wer­den. Die Anträ­ge bezie­hen sich auf die fol­gen­den Punk­te: Pro­filing mit hohem Risi­ko (Art. 4fbis E‑DSG): Eine Mehr­heit ver­langt nun, … wei­ter­le­sen

Ita­li­en: Bus­se von EUR 16.7 Mio. gegen einen Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­bie­ter

Die ita­lie­ni­sche Daten­­schutz-Auf­­­sicht­s­­be­­hör­­de, der Garan­te, hat eine Bus­se von EUR 16.7 Mio. gegen Wind Tre SpA ver­hängt, einen ita­lie­ni­schen Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­bie­ter. Anlass gaben meh­re­re Daten­schutz­ver­let­zun­gen im Zusam­men­hang mit Direkt­mar­ke­ting­mass­nah­men. Der Garan­te hat­te hun­der­te Beschwer­den erhal­ten, weil Wind Tre ohne Ein­wil­li­gung Wer­be­nach­rich­ten per SMS, E‑Mail und – teils auto­ma­ti­sier­te – … wei­ter­le­sen

Schrems II: EU und USA im Gespräch

Das U.S. Depart­ment of Com­mer­ce und die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on haben Gesprä­che auf­ge­nom­men, um nach dem Schrems-II-Urteil die Mög­lich­keit eines Pri­va­cy Shield 2.0 („enhan­ced EU‑U.S. Pri­va­cy Shield“) aus­zu­lo­ten – vgl. die gemein­sa­me Medi­en­mit­tei­lung.

BGH ent­schei­det über Aus­li­stung aus den Goog­le-Such­ergeb­nis­sen

Der deut­sche Bun­des­ge­richts­hof hat am 27. Juli 2020 zwei Beschlüs­se zum «Recht auf Ver­ges­sen­wer­den» gefällt. Er weicht dar­in von sei­ner bis­he­ri­gen Recht­spre­chung ab und legt dem EuGH Fra­gen zum Recht auf Ver­ges­sen­wer­den vor. Gestützt auf Art. 17 DSGVO kön­nen Betrof­fe­ne unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen ver­lan­gen, dass Ergeb­nis­se in Such­ma­schi­nen … wei­ter­le­sen

E‑DSG: Update – Ände­run­gen der aktu­el­len Fah­ne zum Vor­schlag des Bun­des­ra­tes

Wal­der Wyss hat die die Ände­run­gen der Ent­wür­fe des revi­dier­ten DSG zum Vor­schlag des Bun­des­ra­tes vom 15. Sep­tem­ber 2017 auf Basis der inzwi­schen erschie­ne­nen Fah­nen aktua­li­siert. Die aktu­el­le Zusam­men­stel­lung ent­hält die letz­ten Ände­run­gen des Ent­wurfs basie­rend auf dem jüng­sten Dif­fe­renz­be­rei­ni­gungs­be­schluss des Stän­de­ra­tes (SR) vom 2. Juni 2020, d.h. … wei­ter­le­sen

DSK zum Schrems-II-Urteil des EuGH

Die deut­sche Kon­fe­renz der unab­hän­gi­gen Daten­schutz­be­hör­den des Bun­des und der Län­der (DSK) hat eine Pres­se­mit­tei­lung zum Urteil des EuGH i.S. Schrems II ver­öf­fent­licht. Sie hält dar­in fest, dass die bestehen­den Stan­dard­ver­trags­klau­seln für eine Über­mitt­lung von Per­so­nen­da­ten in die USA und ande­re Dritt­län­der grund­sätz­lich wei­ter genutzt wer­den kön­nen, der … wei­ter­le­sen

EDSA: FAQ zu Schrems II

Der Euro­päi­sche Daten­schutz­aus­schuss EDSA hat FAQ zum Schrems-II-Urteil des EuGH ver­öf­fent­licht. Viel Neu­es fin­det sich dar­in nicht. Der EDSA betont, dass die wei­te­re Ver­wen­dung der Stan­dard­ver­trags­klau­seln nur zuläs­sig bzw. aus­rei­chend ist, wenn der Expor­teur zuvor sei­ne Haus­auf­ga­ben gemacht hat: Whe­ther or not you can trans­fer per­so­nal data on … wei­ter­le­sen