→ swiss­b­lawg: 4A_433/2018, kei­ne Haf­tung der Inter­net Access Pro­vi­der für Urhe­ber­rechts­ver­let­zun­gen im Inter­net

swiss­b­lawg hat das Urteil des BGer i.S. Swiss­com betr. zivil­recht­li­che Ver­ant­wort­lich­keit der Inter­net Access Pro­vi­der für Urhe­ber­rechts­ver­let­zun­gen im Inter­net zusam­men­ge­fasst. Das BGer kommt zum Ergeb­nis, dass Inter­net Access Pro­vi­dern nur durch die Bereit­stel­lung des Zugangs ins Inter­net kei­nen aus­rei­chen­den Bei­trag zu Urhe­ber­rechts­ver­let­zun­gen Drit­ter lei­sten. Eine Mit­haf­tung durch Anstif­tung … wei­ter­le­sen

Moti­on Rik­lin (13.3215): Recht­li­che Ver­ant­wort­lich­keit von Inter­net­pro­vi­dern regeln

Moti­on Rik­lin (13.3215): Recht­li­che Ver­ant­wort­lich­keit von Inter­net­pro­vi­dern regeln Abge­schrie­ben (20.03.2015). Ein­ge­reich­ter Text Der Bun­des­rat wird beauf­tragt, dem Par­la­ment eine Geset­zes­vor­la­ge zu unter­brei­ten, wel­che die juri­sti­sche Ver­ant­wort­lich­keit von Inter­net­pro­vi­dern (Con­tent, Hosting und Access) regelt und die zivil- und straf­recht­li­che Ver­fol­gung von Rechts­ver­let­zun­gen, die mit­hil­fe des Inter­nets began­gen wer­den, erleich­tert. … wei­ter­le­sen