Schlagwort: Rechtfertigung

Zum berechtigten Interesse im Bereich des Direktmarketing

Daten­be­ar­bei­tun­gen, die unter die DSGVO fal­len, sind unzu­läs­sig, soweit sie nicht auf eine Rechts­grund­la­ge beru­hen (Art. 5(1)(a) DSGVO). Die Rechts­grund­la­ge kann sich für Tri­vi­al­da­ten aus Art. 6, für beson­ders schüt­zens­wer­te Per­so­nen­da­ten aus Art. 9 DSGVO (und ggf. zusätz­lich aus Art. 6 DSGVO,...

4. August 2018

Wohlers, Auslagerung einer Datenbearbeitung und das Berufsgeheimnis (Art. 321 StGB)

Prof. Wolf­gang Woh­lers hat im Auf­trag des Daten­schutz­be­auf­trag­ten der Kan­tons Zürich ein Gut­ach­ten erstellt zur Fra­ge, ob das Out­sour­cing von Daten­be­ar­bei­tun­gen mit den Berufs­ge­heim­nis­sen ver­ein­bar ist. Das Gut­ach­ten wur­de kürz­lich in den dig­ma Schrif­ten zum Daten­recht ver­öf­fent­licht. Prof. Woh­lers kommt...

8. September 2016

Motion Janiak (16.3186): Amtsgeheimnis und Behördenkooperation. Ergänzung von Artikel 320 Ziffer 2 StGB

Moti­on Jani­ak (16.3186): Amts­ge­heim­nis und Behör­den­ko­ope­ra­ti­on. Ergän­zung von Arti­kel 320 Zif­fer 2 StGB Der Bun­des­rat bean­tragt die Ableh­nung der Moti­on. Eingereichter Text Der Bun­des­rat wird beauf­tragt, dem Par­la­ment eine Geset­zes­vor­la­ge zu unter­brei­ten, wel­che die Recht­fer­ti­gungs­grün­de beim Tat­be­stand der Ver­let­zung des Amts­ge­heim­nises...

28. Mai 2016

OGer ZH, 8.2.2016: Eine Bank darf keine Personendaten einer Mitarbeiterin an die USA herausgeben

Das OGer ZH hat mit Urteil LB150052 v. 8.2.2016 zunächst ent­schie­den, dass bei Kla­gen von Bank­an­ge­stell­ten gegen die Lie­fe­rung von Daten an das DOJ sowohl das Bezirks­ge­richt als auch das Arbeits­ge­richt zustän­dig sind: Im vor­lie­gen­den Fall stützt sich die Klä­ge­rin...

2. Februar 2016

Vasella, Zur Freiwilligkeit und zur Ausdrücklichkeit der Einwilligung im Datenschutzrecht

David Vasel­la hat im Jus­let­ter v. 16. Novem­ber 2015 einen Auf­satz zum The­ma “Zur Frei­wil­lig­keit und zur Aus­drück­lich­keit der Ein­wil­li­gung im Daten­schutz­recht” ver­öf­fent­licht:

16. November 2015

Artikel-29-Arbeitsgruppe: Opinion 06/2014 on the notion of legitimate interests of the data controller under Article 7 of Directive 95/46/EC

Opi­ni­on 06/2014 on the noti­on of legi­ti­ma­te inte­rests of the data con­trol­ler under Arti­cle 7 of Direc­tive 95/46/EC: This Opi­ni­on ana­ly­ses the cri­te­ria set down in Arti­cle 7 of Direc­tive 95/46/EC for making data pro­ces­sing legi­ti­ma­te. Focu­sing on the legi­ti­ma­te inte­rests of...

9. April 2014

BGE 138 II 346 (Google Street View)

BGE 138 II 346 i.S. Goog­le Street View (dazu auch swiss­blawg): Rege­ste Daten­schutz­ge­setz, Art. 28 ff. ZGB; Gewähr­lei­stung des Per­sön­lich­keits­schut­zes bei der Publi­ka­ti­on von Per­so­nen­da­ten in Goog­le Street View. Zustän­dig­keit des EDÖB (E. 3). Begriff der Per­so­nen­da­ten in Bezug auf...

31. Mai 2012

BGE 136 II 508 – Logistep

Rege­ste: Art. 82 ff. BGG, Art. 3 lit. a, Art. 4 Abs. 3 und 4, Art. 12 Abs. 2 lit. a und Art. 13 DSG; unzu­läs­si­ge Per­sön­lich­keits­ver­let­zung durch das Bear­bei­ten von Daten über P2P-Netz­werk­teil­neh­mer. Eine Emp­feh­lung des EDÖB im Pri­vat­rechts­be­reich nach Art. 29 DSG betrifft...

8. September 2010

OGer BE: Einholung eines externen Gutachtens durch einen Versicherer keine Verletzung von DSG 35 / DSG 12 II c

Zuerst zum Bekannt­ga­be­pri­vi­leg bei der Auf­trags­be­ar­bei­tung: aa) Zunächst ist der Vor­in­stanz dar­in zuzu­stim­men, dass Art. 14 DSG den Anwen­dungs­be­reich von Art. 12 Abs. 2 lit. c DSG ein­schränkt – und nicht umge­kehrt. So gilt das gesetz­li­che Bekannt­ga­be­pri­vi­leg von Art. 14 DSG, womit...

18. Januar 2007

BezGer Meilen: Schranken des DSG für einen Privatdetektiv

Der Ein­zel­rich­ter am Bez­Ger Mei­len hat am 3.12.2003 im vor­sorg­li­chen Ver­fah­ren fest­ge­stellt, dass die Tätig­keit des Pri­vat­de­tek­tivs unter das DSG fällt. Von ihm gesam­mel­te Infor­ma­tio­nen kön­nen Per­sön­lich­keits­pro­fi­le darf­stel­len und beson­ders schüt­zens­wer­te Per­so­nen­da­ten ent­hal­ten. Damit ver­stösst sei­ne Tätig­keit ggf. gegen das...

3. Dezember 2003

Finanzdirektion BE: Verweigerung der Einsicht in Steuerakten des Erblassers

Finanz­di­rek­ti­on des Kan­tons Bern vom5.4.1993: Das Ein­sichts­recht nach DSG 21 IV (Ein­sicht in eige­ne Akten) kann bei über­wie­gen­den öffent­li­chen Inter­es­sen beschränkt wer­den. Vor­lie­gend kein Recht eines Inven­tar­no­tars auf Ein­sicht in die Steu­er­ak­ten. PDF: [pdf-embed­der url=“http://datenrecht.ch/wp-content/uploads/2016/02/1993.04.05 – 055.pdf”]

5. April 1993