Schutz vor Cyber­ri­si­ken: Bun­des­rat beschliesst Ver­ord­nung und wei­te­re per­so­nel­le Res­sour­cen

Der Bun­des­rat hat die Ver­ord­nung über die Orga­ni­sa­ti­on des Bun­des zum Schutz vor Cyber­ri­si­ken (CyRV) ver­ab­schie­det, sie tritt am 1. Juli 2020 in Kraft:

Aus den Erläu­te­run­gen:

Mit der Ver­ord­nung über den Schutz vor Cyber­ri­si­ken in der Bun­des­ver­wal­tung (Cyber­ri­si­ken­ver­ord­nung, CyberRV) wer­den die recht­li­chen Grund­la­gen für die depar­te­ments­über­grei­fen­de Orga­ni­sa­ti­on des Bun­des für den Schutz vor Cyber­ri­si­ken geschaf­fen und die Zustän­dig­kei­ten für den Bereich der Cyber­si­cher­heit kon­kre­ti­siert. Es wer­den ins­be­son­de­re die Auf­ga­ben und Kom­pe­ten­zen der neu geschaf­fe­nen depar­te­ments­über­grei­fen­den Gre­mi­en «Kern­grup­pe Cyber» und «Steue­rungs­aus­schuss der Natio­na­len Stra­te­gie zum Schutz der Schweiz vor Cyber­ri­si­ken (NCS)», der Funk­ti­on der oder des Dele­gier­ten des Bun­des für Cyber­si­cher­heit und des Natio­na­len Zen­trums für Cyber­si­cher­heit (NCSC) gere­gelt. Sie löst die bis­her in der Ver­ord­nung über die Infor­ma­tik und Tele­kom­mu­ni­ka­ti­on in der Bun­des­ver­wal­tung (Bin­fV) fest­ge­hal­te­nen Kom­pe­ten­zen und Zustän­dig­kei­ten im Bereich der Infor­ma­tik­si­cher­heit ab.