Schlagwort: Software

CNIL: datenschutzrechtliche Leitlinien für die Software-Entwicklung

Soft­ware­ent­wick­ler müs­sen sich um die DSGVO direkt zwar nur küm­mern, soweit sie als Ver­ant­wort­li­che oder Auf­trags­ver­ar­bei­ter Per­so­nen­da­ten bear­bei­ten (z.B. Kon­takt­da­ten Ihres Kun­den, Mit­ar­bei­ter­da­ten und ggf. Per­so­nen­da­ten, die zu...

16. Mai 2019

HGer ZH (15.5.17): Pflicht des Anbieters zur Datenherausgabe; Ergänzung eines diesbzgl. lückenhaften ASP-Vertrags

Das Zür­cher Han­dels­ge­richt hat­te im rechts­kräf­ti­gen Urteil HG150185‑O vom 15. Mai 2017 über das fol­gen­de Rechts­be­geh­ren zu befin­den: 1a. Es sei die Beklag­te zu ver­pflich­ten, sämt­li­che auf ihrem...

4. Juli 2018

Anleitung: Software development with Data Protection by Design and by Default

Die nor­we­gi­sche Daten­schutz-Auf­sichts­be­hör­de hat einen kur­zen Leit­fa­den zur Ein­hal­tung der Grund­sät­ze von Pri­va­cy by design (Daten­schutz durch Tech­nik­ge­stal­tung) und Pri­va­cy by default (daten­schutz­freund­li­che Vor­ein­stel­lun­gen) ver­öf­fent­licht: www.datatilsynet.no/en/regulations-and-tools/guidelines/data-protection-by-design-and-by-default/?id=7733.

7. Dezember 2017

Frage Glättli (16.5429): Neues Tisa-Leak zeigt: Angriffe auf Datenschutz, Netzneutralität und Open-Source Software sind weiterhin im Abkommen. Sind dies für den Bundesrat keine No-Gos?

Fra­ge Glätt­li (16.5429): Neu­es Tisa-Leak zeigt: Angrif­fe auf Daten­schutz, Netz­neu­tra­li­tät und Open-Source Soft­ware sind wei­ter­hin im Abkom­men. Sind dies für den Bun­des­rat kei­ne No-Gos? Im Rat noch nicht...

22. September 2016