Schlagwort: Überwachung

EuGH zur Zulässigkeit der Videoüberwachung bei Mietliegenschaften (Rs. C‑708/18)

Der EuGH hat­te im Ver­fah­ren C‑708/18 auf Vor­la­ge des Land­ge­richts Buka­rest, Rumä­ni­en, die Fra­ge zu beant­wor­ten, ob natio­na­le Vor­schrif­ten, die eine Video­über­wa­chung in Gemein­schafts­be­rei­chen eines Wohn­ge­bäu­des zum Schutz und zur Sicher­heit von Per­so­nen und Eigen­tum erlau­ben, mit der Daten­schutz-Richt­li­nie (EG/95/46) im Licht...

15. Februar 2020

Datenschutzstelle Liechtenstein: Hinweise zur Videoüberwachung

Die Daten­schutz­stel­le Liech­ten­steins hat Hin­wei­se zur Video­über­wa­chung nach der DSGVO und dem neu­en DSG-LI ver­öf­fent­licht. Inter­es­sant sind die Aus­füh­run­gen zur Zuläs­sig­keit gestützt auf ein berech­tig­tes Inter­es­se (wobei auch ande­re Rechts­grund­la­gen erläu­tert wer­den). Die Daten­schutz­stel­le sieht ein berech­tig­tes Inter­es­se wie folgt:...

8. Februar 2019

BGer 6B_181/2018: Verwertbarkeit polizeilicher Videoaufnahmen in Geschäftsräumen wegen Diebstahlverdachts

Das Bun­des­ge­richt hat­te im Urteil 6B_181/2018 vom 20. Dezem­ber 2018 zu ent­schei­den, ob poli­zei­lich ange­ord­ne­te Video­auf­nah­men in den Geschäfts­räum­lich­kei­ten eines Unter­neh­mens als Bewei­se ver­wert­bar sind. Wegen Ver­dachts auf Dieb­stahl im eige­nen Betrieb hat­te der Geschäfts­füh­rer des betrof­fe­nen Betriebs Straf­an­zei­ge gegen...

21. Januar 2019

EGMR: Big Brother Watch et al. v. UK

Der Euro­päi­sche Gerichts­hof für Men­schen­rech­te (EGMR) hat am 13. Sep­tem­ber 2018 im Fall Big Bro­ther Watch et al. v. UK sein Urteil gefällt. Der Ent­scheid betrifft drei Kla­gen von 14 NGOs, die sich im Nach­gang zur Snow­den-Affä­re gegen Über­wa­chungs­mass­nah­men im Ver­ei­nig­ten...

21. September 2018

Motion Molina (18.3507): Umsetzung des BÜPF gemäss Abstimmungsdispositiv

Moti­on Moli­na (18.3507): Umset­zung des BÜPF gemäss Abstim­mungs­dis­po­si­tiv Eingereichter Text Der Bun­des­rat wird beauf­tragt die Ver­ord­nung über die Über­wa­chung des Post- und Fern­mel­de­ver­kehrs (VÜPF) dahin­ge­hend anzu­pas­sen, dass durch die Mit­wir­kungs­pflich­ti­gen gemäss Arti­kel 2 Buch­sta­ben b.-f. BÜPF bei der Inter­net-Kom­mu­ni­ka­ti­on aus­schliess­lich die...

30. August 2018

Fuld/Chuffart-Finsterwald, Nexus droit du travail et protection des données : quelques développements récents, in: Jusletter 12. Juni 2017

Im gest­ri­gen Jus­let­ter (12.6.17) haben Sté­pha­nie Fuld und Sté­pha­nie Chuff­art-Fin­ster­wald (bei­de Bian­chiSch­wald) einen Auf­satz zum Arbeits­platz­be­zug von Daten­ver­ar­bei­tun­gen ver­öf­fent­licht. Sie gehen dabei ins­be­son­de­re auf inter­ne Unter­su­chun­gen, auf das Recht des Arbeit­neh­mers am eige­nen Bild und auf die Mit­ar­bei­ter­über­wa­chung ein. Der...

13. Juni 2017

swissblawg → 1B_26/2016: Beweisverwertungsverbot im Verfahren gegen Prof. Ritzmann bestätigt; Verletzung von StPO 197 bei der Erhebung von Email- und Telefondaten

swiss­blawg fasst das Urteil 1B_26/2016 des BGer i.S. Ritzmann/Mörgeli zusam­men: Das BGer bestä­tigt ein Beweis­ver­wer­tungs­ver­bot von durch die Uni­ver­si­tät Zürich mas­sen­wei­se erho­be­nen Email- und Tele­fon­da­ten, weil ein hin­rei­chen­der Tat­ver­dacht fehl­te und die Daten­er­he­bung unver­hält­mä­ssig war. Die­se Anfor­de­run­gen waren zu beach­ten,...

21. Dezember 2016

BVGer (A‑4941/2014): Die vom BÜPF vorgesehene anlasslose Speicherung und Aufbewahrung von Randdaten ist verfassungskonform

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt hat mit einem 90-sei­ti­gen Urteil (abruf­bar auf der Sei­te der Digi­ta­len Gesell­schaft, DG) die Beschwer­de der Digi­ta­len Gesell­schaft gegen den Dienst Über­wa­chung Post-und Fern­mel­de­ver­kehr (ÜPF) im Zusam­men­hang mit der Vor­rats­da­ten­spei­che­rung von Rand­da­ten der Fern­mel­de­kom­mu­ni­ka­ti­on abge­wie­sen. Die Digi­ta­le Gesell­schaft...

15. November 2016

Generalanwalt des EuGH: Vorratsdatenspeicherung mit EU-Recht nicht grds. unvereinbar (Rs. C‑203/15 und C‑698/15)

Der EuGH wird auf Vor­la­gen aus Schwe­den und aus dem Ver­ei­nig­ten König­reich (ver­ei­nig­te Rs. C‑203/15 und C‑698/15) zu ent­schei­den haben, ob natio­na­le Rech­te zur Vor­rats­da­ten­spei­che­rung mit Euro­päi­schem Recht ver­ein­bar sind, insb. mit der ePri­va­cy-Richt­li­nie und der Char­ta. Der Gene­ral­an­walt hat...

19. Juli 2016

Schlussanträge des Generalanwalts zur Speicherung dynamischer IP-Adressen

Der Gene­ral­an­walt des EuGH, Cam­pos Sán­chez-Bor­dona, hat in der Rechts­sa­che C‑582/14 sei­ne Schluss­an­trä­ge zur Spei­che­rung dyna­mi­scher IP-Adres­sen beim Besuch von Inter­net­por­ta­len öffent­li­cher Ein­rich­tun­gen vor­ge­legt. Er schlägt vor, die Fra­gen, die der BGH dem EuGH in die­sem Zusam­men­hang vor­ge­legt hat, wie...

15. Mai 2016

Artikel-29-Arbeitsgruppe: Working Document 01/2016 on the justification of interferences with the fundamental rights to privacy and data protection through surveillance measures when transferring personal data (European Essential Guarantees)

Am 13. April 2016 hat die Arti­kel-29-Arbeits­grup­pe ein Arbeits­pa­pier betref­fend Recht­fer­ti­gung von Grund­rechts­ein­grif­fen durch Über­wa­chungs­mass­nah­men im Zusam­men­hang mit der Über­mitt­lung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­öf­fent­licht (Working Docu­ment 01/2016 on the justi­fi­ca­ti­on of inter­fe­ren­ces with the fun­da­men­tal rights to pri­va­cy and data...

5. Mai 2016

swissblawg zum Urteil 4A_576/2015 betr. datenschutzrechtliche Grenzen der Videoüberwachung bei Mietliegenschaften

Das Bger hat sich im Urteil 4A_576/2015, das amt­lich publi­ziert wird, zu den Gren­zen der Video­über­wa­chung bei Miet­lie­gen­schaf­ten geäu­ssert. Das Urteil wird von swiss­blawg zusam­men­ge­fasst: Sicht­bar mon­tier­te Kame­ras sind grund­sätz­lich zur Prä­ven­ti­on und Auf­klä­rung von Ein­brü­chen und Van­da­lis­mus geeig­net. Ob...

18. April 2016