Schlagwort: überwiegendes Interesse

EuGH zur Zulässigkeit der Videoüberwachung bei Mietliegenschaften (Rs. C‑708/18)

Der EuGH hat­te im Ver­fah­ren C‑708/18 auf Vor­la­ge des Land­ge­richts Buka­rest, Rumä­ni­en, die Fra­ge zu beant­wor­ten, ob natio­na­le Vor­schrif­ten, die eine Video­über­wa­chung in Gemein­schafts­be­rei­chen eines Wohn­ge­bäu­des zum Schutz und zur Sicher­heit von Per­so­nen und Eigen­tum erlau­ben, mit der Daten­schutz-Richt­li­nie (EG/95/46) im Licht...

15. Februar 2020

Google Analytics im Fadenkreuz

Berich­ten zufol­ge (z.B. hier und hier) sind bei deut­schen Behör­den zahl­rei­che Beschwer­den wegen der Ver­wen­dung von Goog­le Ana­ly­tics ein­ge­gan­gen – es betrifft deutsch­land­weit anschei­nend rund 200’000 Fäl­le. Hin­ter­grund ist die Unklar­heit – im Anwen­dungs­be­reich der DSGVO -, ob bzw. unter...

29. Oktober 2019

Orientierungshilfe zur Datenverarbeitung für Werbezwecke unter der DSGVO

Die DSK (die Kon­fe­renz der unab­hän­gi­gen Daten­schutz­be­hör­den des Bun­des und der Län­der) hat eine Ori­en­tie­rungs­hil­fe zur Daten­ver­ar­bei­tung für Wer­be­zwecke unter der DSGVO ver­öf­fent­licht. Die DSK hält dar­in u.a. fol­gen­des fest: Bei einer Beru­fung auf berech­tig­te Inter­es­sen i.S.v. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO...

11. November 2018

Doch, Klingelschilder sind mit der DSGVO vereinbar

In den Medi­en war in den letz­ten Tagen wie­der­holt zu lesen, dass in Wien aus Daten­schutz­grün­den rund 200’000 Klin­gel­schil­der ent­fernt wer­den sol­len (z.B. bei heise.de: “Anony­mer Woh­nen mit DSGVO”). Anschei­nend gab es auch in Deutsch­land ähn­li­che Auf­fas­sun­gen. Die Bay­ri­sche Auf­sichts­be­hör­de,...

18. Oktober 2018

Zum berechtigten Interesse im Bereich des Direktmarketing

Daten­be­ar­bei­tun­gen, die unter die DSGVO fal­len, sind unzu­läs­sig, soweit sie nicht auf eine Rechts­grund­la­ge beru­hen (Art. 5(1)(a) DSGVO). Die Rechts­grund­la­ge kann sich für Tri­vi­al­da­ten aus Art. 6, für beson­ders schüt­zens­wer­te Per­so­nen­da­ten aus Art. 9 DSGVO (und ggf. zusätz­lich aus Art. 6 DSGVO,...

4. August 2018

swissblawg: 1C_33/2016: Anspruch auf Informationen nach kant. Informationsrecht; fehlende gesetzliche Grundlagen für ein Publikationsverbot, aber Schwärzung zum Schutz von Drittinteressen

swiss­blawg berich­tet über ein Urteil des Bun­des­ge­richts, das einen Zugangs­an­spruch nach § 24 ff. des Zür­cher IDG betraf. Die kan­to­na­len Instan­zen hat­ten den Zugang zu Unrecht mit der Auf­la­ge ver­knüpft, Tei­le des Berichts nicht im Inter­net zu ver­öf­fent­li­chen. Dafür besteht...

6. Januar 2017

BVGer, A‑7874/2015 – Greenpeace/KKW Leibstadt: BGÖ; Begriff des amtlichen Dokuments; Kostentragung; Wiederbeschaffungspflicht; Publikation im Internet

[Ent­scheid nicht rechts­kräf­tig, ange­foch­ten beim Bun­des­ge­richt] Green­peace hat­te beim Eid­ge­nös­si­schen Nukle­ar­si­cher­heits­in­spek­to­rat ENSI Ende 2014 ein Gesuch zum Zugang von Abluft­da­ten (sog. EMI-Daten) am Kamin des Kern­kraft­werks Leib­stadt (KKL) gestellt. Die­se Daten die­nen dazu, in Not­fäl­len die radio­ak­ti­ve Strah­lung zu beur­tei­len....

8. Juli 2016

Motion Janiak (16.3186): Amtsgeheimnis und Behördenkooperation. Ergänzung von Artikel 320 Ziffer 2 StGB

Moti­on Jani­ak (16.3186): Amts­ge­heim­nis und Behör­den­ko­ope­ra­ti­on. Ergän­zung von Arti­kel 320 Zif­fer 2 StGB Der Bun­des­rat bean­tragt die Ableh­nung der Moti­on. Eingereichter Text Der Bun­des­rat wird beauf­tragt, dem Par­la­ment eine Geset­zes­vor­la­ge zu unter­brei­ten, wel­che die Recht­fer­ti­gungs­grün­de beim Tat­be­stand der Ver­let­zung des Amts­ge­heim­nises...

28. Mai 2016

OGer ZH, 8.2.2016: Eine Bank darf keine Personendaten einer Mitarbeiterin an die USA herausgeben

Das OGer ZH hat mit Urteil LB150052 v. 8.2.2016 zunächst ent­schie­den, dass bei Kla­gen von Bank­an­ge­stell­ten gegen die Lie­fe­rung von Daten an das DOJ sowohl das Bezirks­ge­richt als auch das Arbeits­ge­richt zustän­dig sind: Im vor­lie­gen­den Fall stützt sich die Klä­ge­rin...

2. Februar 2016

BGE 138 II 346 (Google Street View)

BGE 138 II 346 i.S. Goog­le Street View (dazu auch swiss­blawg): Rege­ste Daten­schutz­ge­setz, Art. 28 ff. ZGB; Gewähr­lei­stung des Per­sön­lich­keits­schut­zes bei der Publi­ka­ti­on von Per­so­nen­da­ten in Goog­le Street View. Zustän­dig­keit des EDÖB (E. 3). Begriff der Per­so­nen­da­ten in Bezug auf...

31. Mai 2012

BezGer Meilen: Schranken des DSG für einen Privatdetektiv

Der Ein­zel­rich­ter am Bez­Ger Mei­len hat am 3.12.2003 im vor­sorg­li­chen Ver­fah­ren fest­ge­stellt, dass die Tätig­keit des Pri­vat­de­tek­tivs unter das DSG fällt. Von ihm gesam­mel­te Infor­ma­tio­nen kön­nen Per­sön­lich­keits­pro­fi­le darf­stel­len und beson­ders schüt­zens­wer­te Per­so­nen­da­ten ent­hal­ten. Damit ver­stösst sei­ne Tätig­keit ggf. gegen das...

3. Dezember 2003

Finanzdirektion BE: Verweigerung der Einsicht in Steuerakten des Erblassers

Finanz­di­rek­ti­on des Kan­tons Bern vom5.4.1993: Das Ein­sichts­recht nach DSG 21 IV (Ein­sicht in eige­ne Akten) kann bei über­wie­gen­den öffent­li­chen Inter­es­sen beschränkt wer­den. Vor­lie­gend kein Recht eines Inven­tar­no­tars auf Ein­sicht in die Steu­er­ak­ten. PDF: [pdf-embed­der url=“http://datenrecht.ch/wp-content/uploads/2016/02/1993.04.05 – 055.pdf”]

5. April 1993