Kategorie: Urteile

Im Bereich “Urtei­le” fin­den Sie Urtei­le und ande­re bin­den­de Ent­schei­dun­gen von Gerich­ten und Behör­den. Wei­sun­gen und Emp­feh­lun­gen fin­den Sie im Bereich “Behör­den”.

Auf der rech­ten Sei­te fin­den Sie eine Über­sicht über die häu­fig­sten The­men inner­halb des Bereichs Urtei­le.

2C_653/2018: Amtshilfe an Frankreich zur Feststellung der Identität von UBS-Kunden

In einem viel­be­ach­te­ten Urteil hat das Bun­des­ge­richt am 26. Juli 2019 die (2C_653/2018) die Bekannt­ga­be der Iden­ti­tät von mut­mass­li­chen in Frank­reich steu­er­pflich­ti­gen UBS-Kun­­­den durch die Schweiz an Frank­reich im Rah­men eines Amts­hil­fe­ver­fah­rens als recht­mä­ssig ein­ge­stuft. Im Mai 2016 hat­te die...

29. Juli 2019

OLG Dresden (11.6.2019): Kein immaterieller Schadenersatz bei Bagatellverstössen ohne ernsthafte Beeinträchtigung

In einem Beschluss des Ober­lan­des­ge­richts Dres­den (OLG) vom 11.6.2019 (bei de lege data als PDF abruf­bar) fin­den sich inter­es­san­te Aus­füh­run­gen zu Art. 82 DSGVO (Scha­den­er­satz). In der Sache ging es um eine Lap­pa­lie, näm­lich eine drei­tä­ti­ge Sper­rung eines Blogs durch...

13. Juli 2019

Auskunftsrecht: Urteil des LG Köln vom März 2019; keine Auskunft betr. bestimmte interne Vorgänge, Korrespondenz und rechtliche Analysen

Das Land­ge­richt Köln (LG Köln, AZ 26 O 25/18, 18. März 2019) hat sich eben­falls zum Aus­kunfts­recht nach Art. 15 DSGVO geäu­ssert: [Aus Art. 15 DSGVO] ergibt sich ein umfas­sen­des Aus­kunfts­recht bezo­gen auf die gespei­cher­ten bzw. ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. […] Nach...

28. Juni 2019

LG Köln vom 18.03.2019: Umfang des Rechts auf Kopie nach Art. 15 DSGVO

Das Land­ge­richt Köln hat in einem Teil­ur­teil vom 18.03.2019 (26 O 25/18) über den Umfang des Rechts auf Kopie als Teil des Aus­kunfts­rechts von Art. 15 DSGVO ent­schie­den – ein der­zeit inten­siv dis­ku­tier­tes The­ma, weil Aus­kunfts­be­geh­ren dem Wort­laut nach einen sehr...

28. Mai 2019

BVwG AT: Beurteilung einer Datenschutzerklärung (Angabe von Zweck und Empfängern)

Das öster­rei­chi­sche Bun­des­ver­wal­tungs­ge­rict (BVwG) hat in einem Urteil vom 10. Dezem­ber 2018 (Geschäfts­zahl W211 2188383 – 1) über die daten­schutz­recht­li­che Aus­kunfts­er­tei­lung einer Bank ent­schie­den. Angabe der Verarbeitungszwecke Zunächst hielt das BVwG fest, dass die Anga­be der Ver­ar­bei­tungs­zwecke in einer Daten­schutz­er­klä­rung recht kon­kret...

29. April 2019

A‑3548/2018: Entscheid des BVGer i.S. Helsana+

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt hat in Sachen EDÖB vs. Helsa­na betr. Helsana+-App das lang­erwar­te­te Urteil gefällt (Urteil A‑3548/2018 vom 19. März 2019). Die Helsana+-App ist eine App für das Bonus­pro­gramm Helsa­na+, bei dem Teil­neh­mer Punk­te sam­meln und die­se in Boni umwan­deln kön­nen....

29. März 2019

Polen: DSGVO-Busse von EUR 220’000 (Verletzung der Transparenz)

Die pol­ni­sche Daten­­schutz-Auf­­­sichts­be­­hör­­de hat Medi­en­be­rich­ten zufol­ge einen Ver­ant­wort­li­chen mit einer Bus­se von umge­rech­net rund EUR 220’000 bestraft. Der Ver­ant­wort­li­che hat offen­bar Infor­ma­tio­nen aus öffent­li­chen Regi­stern bezo­gen und für ein kom­mer­zi­el­les Pro­dukt ver­wen­det. Die Ver­ar­bei­tung betraf rund 6 Mil­lio­nen Betrof­fe­ne. Der Ver­ant­wort­li­che infor­mier­te...

27. März 2019

Regionalgericht Bern-Mittelland: Kein Anspruch auf Bekanntgabe individueller Empfänger nach Art. 8 DSG und Art. 15 DSGVO

Update: Das Urteil ist rechts­kräf­tig. — In einem noch nicht rechts­kräf­ti­gen Ent­scheid vom 13. März 2019 hat das Regio­nal­ge­richt Bern-Mit­­tel­­land erwo­gen, dass weder aus Art. 8 DSG noch aus Art. 15 DSGVO ein Anspruch auf Bekannt­ga­be ein­zel­ner Emp­fän­ger von Per­so­nen­da­ten folgt....

25. März 2019

Facebook-Entscheid des Bundeskartellamts zu Nutzerdaten

Das Bun­des­kar­tell­amt (BKar­tA) hat Face­book in einem mit Span­nung erwar­te­ten Ent­scheid ein­schnei­den­de Beschrän­kun­gen hin­sicht­lich der Ver­ar­bei­tung von Nut­zer­da­ten auf­er­legt. Am 7. Febru­ar 2019 hat das BKar­tA im Rah­men einer Pres­se­mit­tei­lung und einem Hin­ter­grund­pa­pier über den Ent­scheid berich­tet (sowie am 17....

15. Februar 2019

OGer ZH (6.2.18): Anwendung von Art. 3 Abs. 1 lit. o UWG (Spamverbot) an Bagatellschwelle gescheitert

Das Zür­cher Ober­ge­richt hat im Febru­ar 2018 eine Nicht­an­hand­nah­me­ver­fü­gung der Staats­an­walt­schaft Zürich-Sihl geschützt (Beschluss UE170371 vom 6.2.2018, Swiss­lex). Es ging um drei unver­lang­te E‑Mails einer perua­ni­schen Anwalts­kanz­lei, die den Beschwer­de­füh­rer und sei­ne Büro­kol­le­gin erreich­ten. Den Adres­sa­ten, einen nament­lich nicht genann­ten (aber unschwer...

2. Februar 2019

Österreichische Datenschutzbehörde: Anonymisierung von Personendaten als Form der Löschung

In der Pra­xis stellt sich häu­fig die Fra­ge, ob anstel­le einer Löschung von Per­so­nen­da­ten auch ihre Anony­mi­sie­rung genügt. Die DSGVO gibt dazu kei­ne kla­re Aus­kunft. Aus dem Sinn des Daten­schutz­rechts folgt aber ein­deu­tig, dass die Anony­mi­sie­rung genü­gen muss: Der Rege­lungs­an­spruch...

1. Februar 2019

BGer 6B_181/2018: Verwertbarkeit polizeilicher Videoaufnahmen in Geschäftsräumen wegen Diebstahlverdachts

Das Bun­des­ge­richt hat­te im Urteil 6B_181/2018 vom 20. Dezem­ber 2018 zu ent­schei­den, ob poli­zei­lich ange­ord­ne­te Video­auf­nah­men in den Geschäfts­räum­lich­kei­ten eines Unter­neh­mens als Bewei­se ver­wert­bar sind. Wegen Ver­dachts auf Dieb­stahl im eige­nen Betrieb hat­te der Geschäfts­füh­rer des betrof­fe­nen Betriebs Straf­an­zei­ge gegen...

21. Januar 2019