VAR (UAE): neu­es Daten­schutz­ge­setz erlassen

Die Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­ra­te haben Ende Novem­ber 2021 neue Daten­schutz­vor­schrif­ten erlas­sen (Medi­en­mit­tei­lung), das Federal Decree-Law No. 45 of 2021.

Das neue Gesetz gilt für die Bear­bei­tung von Per­so­nen­da­ten auch durch Ver­ant­wort­li­che ausser­halb der UAE, soweit Bear­bei­tungs­tä­tig­kei­ten betrof­fe­ne Per­so­nen in den VAE betref­fen. Nicht anwend­bar ist das Gesetz aber auf Gesund­heits­da­ten und Bank- und Kre­dit­da­ten, die durch eige­ne Erlas­se gere­gelt sind.

Das Gesetz wird vor­aus­sicht­lich am 2. Janu­ar 2022 ver­öf­fent­licht, und Durch­füh­rungs­ver­ord­nun­gen wer­den bis zum 20. März 2022 erwar­tet. Unter­neh­men müs­sen das Gesetz sechs Mona­te nach der Ver­öf­fent­li­chung der Durch­füh­rungs­ver­ord­nung ein­hal­ten, also vor­aus­sicht­lich ab dem 20. Sep­tem­ber 2022.

Das Gesetz ent­hält Vor­schrif­ten u.a. zu fol­gen­den Themen:

  • recht­mä­ssi­ge Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten;
  • Bestel­lung von Datenschutzbeauftragten
  • Bear­bei­tung­ver­zeich­nis;
  • Auf­trags­be­ar­bei­tung;
  • Fol­gen­ab­schät­zun­gen,
  • Mel­dun­gen von Datenschutzverletzungen,
  • Rech­te der betrof­fe­nen Personen;
  • grenz­über­schrei­ten­de Datenübermittlung.

Das Gesetz gilt nicht für Frei­zo­nen mit eige­nen Daten­schutz­ge­set­zen. Dies bezieht sich auf das Dubai Inter­na­tio­nal Finan­cial Cent­re (DIFC) und Abu Dha­bi Inter­na­tio­nal Finan­cial Cent­re (ADGM), die bei­de über eige­ne Daten­schutz­be­stim­mun­gen verfügen.