Tages-Anzei­ger: Jeder zehn­te Arzt ver­letzt die Schweigepflicht

Tages-Anzei­­ger: Jeder zehn­te Arzt ver­letzt die Schwei­ge­pflicht Laut dem Zür­cher Daten­schutz­be­auf­trag­ten Bru­no Bae­ris­wyl ver­let­zen Ärz­te, die Daten unver­schlüs­selt auf Ser­vern lagern, das Daten­schutz­ge­setz. Er sagt: «Wenn sie die­se auch noch unver­schlüs­selt über­mit­teln, dann machen sie sich, je nach Fall, sogar straf­bar.» Der Eid­ge­nös­si­sche Daten­schutz­be­auf­trag­te pflich­tet Bae­ris­wyl bei. In Arti­kel 321 des Straf­ge­setz­bu­ches … wei­ter­le­sen

EDÖB – Erläu­te­run­gen zur Ver­schlüs­se­lung von E‑Mails im pri­va­ten Bereich

Es gibt kaum einen gesell­schaft­li­chen Bereich, in dem E‑Mails nicht genutzt wer­den. Und dies genau so selbst­ver­ständ­lich wie der tra­di­tio­nel­le Post­ver­kehr. All­zu häu­fig wird von der glei­chen Sicher­heit wie im Post­ver­kehr aus­ge­gan­gen. Das ist jedoch falsch und somit auch ris­kant. Quel­le: EDÖB – Erläu­te­run­gen zur Ver­schlüs­se­lung von E‑Mails im pri­va­ten Bereich