OGer ZH: kein Aus­kunfts­recht betr. Daten einer ver­stor­be­nen Per­son, Art. 1 Abs. 7 VDSG bun­des­rechts­wid­rig; Dis­po­si­ti­ons­ma­xi­me bei Kla­gen auf Auskunftserteilung

Das Ober­ge­richt des Kan­tons Zürich hat in einem Urteil vom 16. Novem­ber 2016 (NP160017; Swiss­lex) zum Aus­kunfts­recht zu Daten geäu­ssert, die eine ver­stor­be­ne Per­son betref­fen. Art. 1 Abs. 7 VDSG ist bun­des­rechts­wid­rig: Das OGer ZH hält dabei fest, dass die Per­sön­lich­keit mit dem Tod endet (Art. 31 ZGB) und dass Anga­ben über eine ver­stor­be­ne … wei­ter­le­sen

VGer TG (TVR 2015 Nr. 20): beschränk­te Ein­sicht in frem­de Kran­ken­ge­schich­te stell­ver­tre­tend über einen Arzt

Der Bru­der einer bei Kom­pli­ka­tio­nen einer medi­zi­ni­schen Behand­lung ver­stor­be­nen Per­son ver­lang­te Aus­kunft vom betref­fen­den Spi­tal. Die zustän­di­ge Stel­le, das Depar­te­ment für Finan­zen und Sozia­les, ver­wei­ger­te indes die Ent­bin­dung vom Arzt­ge­heim­nis (StGB 321 Ziff. 2). Das Ver­wal­tungs­ge­richt des Kan­tons Thur­gau heisst die Beschwer­de gegen die­sen Ent­scheid (Ent­scheid des Ver­wal­tungs­ge­richts VG.2015.126/E vom 18. Novem­ber … wei­ter­le­sen

EDÖB – Digi­ta­les Erbe

Es gibt in der Schweiz kaum noch Men­schen, die das Inter­net nicht nut­zen. Die Ange­hö­ri­gen müs­sen sich nach dem Tod eines ihnen nahe ste­hen­den Men­schen immer öfter auch um des­sen digi­ta­les Erbe küm­mern. Aber es kann sehr schwie­rig sein, die Daten eines Ver­stor­be­nen im Netz auf­zu­spü­ren und Zugang zu ihnen zu erhal­ten. … wei­ter­le­sen

BGE 140 V 464: Unver­erb­lich­keit des Aus­kunfts­rechts; Beschrän­kung auf daten­schutz­recht­lich aner­kann­te Zwecke

Das Bun­des­ge­richt äussert sich im vor­lie­gen­den Ent­scheid wie folgt zum Aus­kunfts­recht nach DSG 8: Wei­ter macht die Beschwer­de­füh­re­rin gel­tend, ihr ste­he das Recht auf Akten­ein­sicht gestützt auf Art. 8 DSG i.V.m. Art. 560 Abs. 2 ZGB zu. Dem kann nicht gefolgt wer­den. Ent­ge­gen der Ansicht der Beschwer­de­füh­re­rin geht der daten­schutz­recht­li­che Aus­kunfts­an­spruch gemäss Art. 8 DSG nicht … wei­ter­le­sen

Regie­rungs­rat AG: Ein­sichts­recht Ange­hö­ri­ger in die Kran­ken­ge­schich­te; Arzt­ge­heim­nis; Ver­hält­nis­mä­ssig­keit (AGVE 2002 687)

Her­aus­ga­be der Kran­ken­ge­schich­te. – Die bean­trag­te Ein­sicht in die Kran­ken­ge­schich­te kann nicht aus Grün­den des post­mor­ta­len Per­sön­lich­keits­schut­zes der ver­stor­be­nen Per­son ver­wehrt wer­den (Erw. 2). – Die ein­schlä­gi­gen Daten­schutz­ge­set­ze sind auch für die Bear­bei­tung von Per­so­nen­da­ten eines ver­stor­be­nen Men­schen anwend­bar (Erw. 3). – Hin­sicht­lich des Rechts auf Ein­sicht in per­so­nen­be­zo­ge­ne Akten Ver­stor­be­ner besteht im kan­to­na­len … wei­ter­le­sen