BVGer (A‑4941/2014): Die vom BÜPF vor­ge­se­he­ne anlass­lo­se Spei­che­rung und Auf­be­wah­rung von Rand­da­ten ist ver­fas­sungs­kon­form

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt hat mit einem 90-sei­­ti­­gen Urteil (abruf­bar auf der Sei­te der Digi­ta­len Gesell­schaft, DG) die Beschwer­de der Digi­ta­len Gesell­schaft gegen den Dienst Über­wa­chung Post-und Fern­mel­de­ver­kehr (ÜPF) im Zusam­men­hang mit der Vor­rats­da­ten­spei­che­rung von Rand­da­ten der Fern­mel­de­kom­mu­ni­ka­ti­on abge­wie­sen. Die Digi­ta­le Gesell­schaft (DG) hat­te vom ÜPF ver­langt, Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­bie­ter zu ver­pflich­ten, … wei­ter­le­sen

Gene­ral­an­walt des EuGH: Vor­rats­da­ten­spei­che­rung mit EU-Recht nicht grds. unver­ein­bar (Rs. C‑203/15 und C‑698/15)

Der EuGH wird auf Vor­la­gen aus Schwe­den und aus dem Ver­ei­nig­ten König­reich (ver­ei­nig­te Rs. C‑203/15 und C‑698/15) zu ent­schei­den haben, ob natio­na­le Rech­te zur Vor­rats­da­ten­spei­che­rung mit Euro­päi­schem Recht ver­ein­bar sind, insb. mit der ePri­­va­­cy-Rich­t­­li­­nie und der Char­ta. Der Gene­ral­an­walt hat heu­te sei­ne Anträ­ge dazu vor­ge­legt (Medi­en­mit­tei­lung und Anträ­ge). … wei­ter­le­sen

EuGH: Urteil “Digi­tal Rights Ire­land” zur Vor­rats­da­ten­spei­che­rung (Rs. C‑293/12 und C‑594/12)

Elek­tro­ni­sche Kom­mu­ni­ka­ti­on – Richt­li­nie 2006/24/EG – Öffent­lich zugäng­li­che elek­tro­ni­sche Kom­mu­ni­ka­ti­ons­dien­ste oder öffent­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­ons­net­ze – Vor­rats­spei­che­rung von Daten, die bei der Bereit­stel­lung sol­cher Dien­ste erzeugt oder ver­ar­bei­tet wer­den – Gül­tig­keit – Art. 7, 8 und 11 der Char­ta der Grund­rech­te der Euro­päi­schen Uni­on“