Irland: Ent­schei­dun­gen betr. Twit­ter, Whats­App, Face­book und Insta­gram in Kon­sul­ta­ti­on bzw. Vor­be­rei­tung

Die iri­sche Daten­­schutz-Auf­­­sicht­s­­be­­hör­­de mel­det, dass sie den ande­ren betei­lig­ten Auf­sichts­be­hör­den den Ent­wurf einer Ent­schei­dung gegen Twit­ter (mit Sitz in Irland) nach Art. 60 DGSVO zuge­stellt hat. Die Ent­schei­dung betrifft die Fra­ge, ob Twit­ter die Anfor­de­run­gen an die Mel­dung von Daten­schutz­ver­let­zun­gen ein­ge­hal­ten hat. Die­se Ent­schei­dung steht im Kon­text ande­rer … wei­ter­le­sen

Tätig­keits­be­richt des Säch­si­schen Daten­schutz­be­auf­trag­ten 2017/2018

Der säch­si­sche Daten­schutz­be­auf­trag­te hat sei­nen Tätig­keits­be­richt für die Jah­re 2017 und 2018 ver­öf­fent­licht. Er hält dar­in unter ande­rem fol­gen­des fest: Immo­bi­li­en­ver­wal­ter sind nicht Auf­trags­ver­ar­bei­ter der Wohn­ei­gen­tü­mer, son­dern selbst­stän­di­ge Ver­ant­wort­li­che. Die Ver­wen­dung einer Dash­cam liegt jeden­falls dann nicht im berech­tig­ten Inter­es­se, wenn das Ver­kehrs­ge­sche­hen per­ma­nent und anlass­los auf­ge­zeich­net wird. … wei­ter­le­sen