All posts by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Rechtsanwalt bei FRORIEP. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich. Er ist Gründer von swissblawg.

BayLDA: 9. Tätigkeitsbericht 2019

Das Bay­ri­sche Lan­des­amt für Daten­schutz­auf­sicht (BayL­DA) hat den Tätig­keits­be­richt für Jahr 2019 ver­öf­fent­licht – nach­fol­gend fin­den sich Hin­wei­se auf eini­ge der dar­in ange­spro­che­nen Punk­te (Aus­wahl): Beschwerden und Beratungen Zunächst war 2019 erneut ein star­ker Anstieg der Beschwer­den und “Kon­troll­an­re­gun­gen” (Berich­te...

6. April 2020

UK Supreme Court: keine Haftung des Arbeitgebers bei unabhängiger Datenschutzverletzung eines Mitarbeiters

Der Supre­me Court des Ver­ei­ni­gen König­reichs hat in einem Urteil vom 1. April 2020 und anders als die bei­den Vor­in­stan­zen ent­schie­den, die Super­markt­ket­te WM Mor­ri­son Super­mar­kets plc haf­te (zivil­recht­lich) nicht, wenn ein Mit­ar­bei­ter eigen­mäch­tig und absicht­lich Per­so­nen­da­ten von fast 100’000...

5. April 2020

OLG Stuttgart: Verstösse gegen die Informationspflicht abmahnfähig

Das OLG Stutt­gart hat mit Urteil vom 27.02.2020 (Az. 2 U 257/19) zunächst fest­ge­stellt, aus der DSGVO erge­be sich nicht, dass Mit­glied­staa­ten Wett­be­werbs­ver­bän­den kei­ne Kla­ge­be­fug­nis ein­räu­men kön­nen. Die DSGVO gebe nur vor, dass das natio­na­le Recht ein Kla­ge­recht und ein Recht auf...

5. April 2020

EDÖB: Zugang des BAG zu visualisierten Daten der Swisscom “datenschutzrechtlich erlaubt”

Der EDÖB hat­te die Swis­s­com nach Berich­ten (BAG, Swis­s­com, NZZ) über die Bekannt­ga­be anony­mer, aggre­gier­ter Stand­ort­da­ten um ergän­zen­de Infor­ma­tio­nen ersucht. Nach Prü­fung hat der EDÖB am 3. April 2020 mit­ge­teilt, dass die­se Bekannt­ga­be das Daten­schutz­recht ein­hält: Die Stand­ort­da­ten wer­den tech­nisch...

4. April 2020

Liechtenstein: Umfrage zum Datenschutz

Die liech­ten­stei­ni­sche Daten­schutz­stel­le hat Ende 2019 eine reprä­sen­ta­ti­ve Stu­die zum Daten­schutz in Liech­ten­stein erstel­len las­sen, die im März 2020 ver­öf­fent­licht wur­de und hier abruf­bar ist. Die Stu­die hat­te das Ziel, “die Ein­stel­lung der liech­ten­stei­ni­schen Wohn­be­völ­ke­rung zum Daten­schutz zu unter­su­chen”, und...

2. April 2020

Belgien: Empfehlung für die Bearbeitung von Personendaten für Zwecke des Direktmarketings

Die bel­gi­sche Auf­sichts­be­hör­de hat in einem Doku­ment vom Janu­ar 2020 Emp­feh­lun­gen zur Bear­bei­tung von Per­so­nen­da­ten für Direkt­mar­ke­ting ver­öf­fent­licht. Die Emp­feh­lun­gen ent­hal­ten eine Anlei­tung zur Ein­hal­tung der DSGVO bei der Daten­be­ar­bei­tung für Direkt­mar­ke­ting­zwecke. Die Emp­feh­lun­gen sind recht umfang­reich (fast 80 Sei­ten,...

30. März 2020

OGer ZH: “Offenbarung” eines Geheimnisses doch schon bei Möglichkeit der Kenntnisnahme?

Das Zür­cher Ober­ge­richt hat­te in einer Aus­ein­an­der­set­zung zwi­schen einem Kli­en­ten und sei­ner ehe­ma­li­gen Anwäl­tin eine angeb­li­che Ver­let­zung des Berufs­ge­heim­nis­ses zu beur­tei­len. In sei­nem Beschluss UE190028‑O vom 27. Dezem­ber 2019 hält es dabei – ohne sich mit der Fra­ge näher aus­ein­an­der­set­zen...

28. März 2020

Corona: datenschutzrechtliche Implikationen

Es haben sich bereits zahl­rei­che aus­län­di­sche Behör­den zu den daten­schutz­recht­li­chen Impli­ka­tio­nen von Coro­na bzw. viel­mehr des Umgangs damit geäu­ssert, so u.a. die deut­sche Daten­schutz­kon­fe­renz (DSK), das Gre­mi­um der unab­hän­gi­gen deut­schen Daten­schutz­auf­sichts­be­hör­den des Bun­des und der Län­der: hier. Daten­schutz­recht­lich legi­ti­miert sei­en...

27. März 2020

CCPA: weitere Änderungen

Der Cali­for­nia Con­su­mer Pro­tec­tion Act (CCPA) soll erneut geän­dert wer­den. Ein Red­li­ne der Ände­run­gen ist auf der Web­site des Attor­ney Gene­ral Kali­for­ni­ens zu fin­den.

27. März 2020

OGH (AT): Beweislast für anspruchsbegründende Tatsachen nach DSGVO 82

Der Ober­ste Gerichts­hof Öster­reichs, der OGH, hat sich mit Urteil vom 27.11.2019 (u.a.) zur Beweis­last für die anspruchs­be­grün­den­den Tat­sa­chen bei Scha­den­er­satz­an­sprü­chen nach Art. 82 DSGVO geäu­ssert: 4.2. Das Erst­ge­richt traf meh­re­re Nega­tiv­fest­stel­lun­gen. Das Beru­fungs­ge­richt kam zu dem Ergeb­nis, dass auch...

5. März 2020

Motion SGK-NR (20.3013): Bearbeiten von Personendaten im KVG: Rechtssicherheit im Hinblick auf das zukünftige Datenschutzgesetz

Moti­on SGK-NR (20.3013): Bear­bei­ten von Per­so­nen­da­ten im KVG: Rechts­si­cher­heit im Hin­blick auf das zukünf­ti­ge Daten­schutz­ge­setz Eingereichter Text Der Bun­des­rat wird beauf­tragt, fol­gen­de Ände­rung des Bun­des­ge­set­zes über die Kran­ken­ver­si­che­rung (KVG) vor­zu­le­gen: Für die gesetz­li­che Auf­ga­be zur Sicher­stel­lung von wirk­sa­men, zweck­mä­ssi­gen und...

5. März 2020

EuGH, Rs. C‑61/19: Stellungnahme des Generalanwalts

Die vor­lie­gen­de Sache (Rs. C‑61/19) betrifft einen Rechts­streit zwi­schen Oran­ge Româ­nia SA (einem Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­bie­ter) und der rumä­ni­schen Daten­schutz­be­hör­de. Strit­tig war die Ein­wil­li­gung in die Erstel­lung und Auf­be­wah­rung einer Aus­weis­ko­pie im Zusam­men­hang mit Ver­trags­ver­hand­lun­gen mit Kun­den. Die AGB des Anbie­ters für...

5. März 2020