Die EFK bear­bei­tet Per­so­nen­da­ten im Sin­ne des DSG, auch wenn gewis­se Mel­dun­gen in anony­mer Form erfol­gen. Die Daten wer­den intern bei der EFK gespei­chert und nur durch die zustän­di­gen Per­so­nen bear­bei­tet. Wir kamen bei unse­ren Abklä­run­gen zum Schluss, dass die EFK eine Daten­samm­lung betreibt. Gemäss DSG müs­sen Bun­des­or­ga­ne sämt­li­che Daten­samm­lun­gen beim EDÖB zur Regi­strie­rung anmel­den und im Fal­le der Bear­bei­tung beson­ders schüt­zens­wer­ter Per­so­nen­da­ten ein Bear­bei­tungs­re­gle­ment erstel­len. Wir haben der EFK emp­foh­len, ihre Daten­be­ar­bei­tung ent­spre­chend unse­rer Aus­füh­run­gen anzu­pas­sen. Da unse­re Emp­feh­lun­gen nicht ange­nom­men wur­den, ist das Ver­fah­ren noch hän­gig.

Quel­le: EDÖB – Sach­ver­halts­ab­klä­rung in Sachen Whist­leb­lo­wing

Posted by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Rechtsanwalt bei FRORIEP. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich. Er ist Gründer von swissblawg.