EDÖB – Grund­sätz­li­che Anfor­de­run­gen für den Umgang mit gene­ti­schen Untersuchungen

Die Ent­schlüs­se­lung des mensch­li­chen Genoms stellt eine neue Her­aus­for­de­rung für den Gesetz­ge­ber dar. Ins­be­son­de­re gilt es, die infor­ma­tio­nel­le Selbst­be­stim­mung zu garan­tie­ren und jeg­li­che Dis­kri­mi­nie­rung auf­grund des Erb­gu­tes zu ver­mei­den. Nach­fol­gend sind eini­ge wich­ti­ge Grund­sät­ze des Daten­schut­zes wie­der­ge­ge­ben, die im Umgang mit gene­ti­schen Unter­su­chun­gen zu beach­ten sind. Quel­le: EDÖB – Grund­sätz­li­che Anfor­de­run­gen für den … wei­ter­le­sen

Inter­pel­la­ti­on Som­ma­ru­ga (01.3594): Daten­schutz und Dia­gno­se­codes auf Arzt- und Spitalrechnungen

Inter­pel­la­ti­on Som­ma­ru­ga (01.3594): Daten­schutz und Dia­gno­se­codes auf Arzt- und Spi­tal­rech­nun­gen Erle­digt (17.04.2002) Ein­ge­reich­ter Text Im Zusam­men­hang mit der Ein­füh­rung von ICD-Dia­­gno­­­se­­codes auf Arzt- und Spi­tal­rech­nun­gen bit­te ich den Bun­des­rat, fol­gen­de Fra­gen zu beant­wor­ten: 1. Wie recht­fer­tigt er, dass in Zukunft auf allen Arzt- und Spi­tal­rech­nun­gen genaue Dia­gno­se­codes ange­ge­ben wer­den sol­len, obwohl durch eine … wei­ter­le­sen